Review Hodlbot Trading Bot – ETF Pendant für Kryptowährungen

In diesem Hodlbot Review lernst Du zuerst, warum ich den Hodlbot liebe und dann zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie Du den Hodlbot erfolgreich einrichtest.

Bei Aktien möchte jeder in ETFs investieren - bei Kryptowährungen kannst Du dafür den Hodlbot nehmen.

Passives Index Investieren kann jeder und es bietet sich vor allem für Einsteiger an, um das erste Vermögen mit Coins und Token aufzubauen.

Los geht's.

Was ist der Hodlbot?

Trading Robots haben die Aufgabe, das Trading für den Nutzer zu automatisieren und nach vorgegebenen Parametern vorzugehen. Sie verbinden sich dazu mit dem Konto auf einer Krypto-Handelsbörse und handeln anschließend mit den Kryptos des Portfolios.

Das bietet eine Reihe von Vorteilen. Nicht nur handeln die Bots automatisch, sie führen die vorgegebenen Strategien auch rund um die Uhr aus, selbst während Du schläfst oder keine Zeit zum traden hast.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bots sich nicht von Gefühlen, FUD („Fear, Uncertainity, Doubt“) oder Gier treiben lassen. Häufig sind unsere Instinkte und Gefühle die schlechtesten Ratgeber und ein kühl agierender Algorithmus kann die besseren Entscheidungen treffen.

So ganz nehmen einem die Bots die Arbeit allerdings nicht ab. Sie handeln nach Vorgaben und Strategien, die Du selber auswählen und nach eigenen Wünschen konfigurieren kannst. Daran erkennst Du auch einen seriösen Trading Bot. Nur die unseriösen Anbieter versprechen einem Reichtum, ohne selbst etwas tun zu müssen.

Einer dieser Trading Bots nennt sich HodlBot. Er gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Trading-Robots in der Krypto-Sphäre. Und diesen wollen wir uns in meinem HodlBot Review genauer anschauen.

Wie der Name suggeriert, geht es bei diesem Robot um das „HODLn“, das Halten der Kryptowährungen anstatt eines ständigen Kaufens und Verkaufens. Der Bot verfolgt eher eine langfristige Strategie und richtet sich an geduldige Anleger.

Der Krypto-Markt ist von ständigen Schwankungen ergriffen. Der Wert eines Bitcoin kann innerhalb eines Tages um mehrere Prozentpunkte fallen oder steigen. Manche Trader machen sich diese Volatilität zunutze.

Was an einem Tag gelingt und zu hohen Gewinnen führen kann, kann am nächsten Tag schwere Verluste zur Folge haben. Der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin birgt nicht nur Chancen, sondern auch Risiken.

Der HodlBot dient dazu, diese Risiken zu minimieren, indem der Bot in einen ganzen Korb an Kryptos investiert. Das Vorgehen lässt sich mit einem ETF vergleichen. Der HodlBot ermöglicht somit die Investition in einen Krypto-Index.

ETFs („Exchange Traded Fonds“) sind börsengehandelte Indexfonds, die sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuen. Sie erlauben eine eher passive, auf langfristige Gewinne ausgerichtete Art des Investierens.

Ein Hauptmerkmal der Indizes ist die breite Streuung. Ein Index bildet die Wertentwicklung mehrerer Assets wie Aktien ab und verringert somit das Risiko. Schlecht performende Assets werden mit der Zeit ausgesondert.

Die Performance von Indizes können selbst die besten Trader schwer schlagen. Auch die HodlBot Performance gleicht dem eines regulären Indexes, wobei die Betreiber des Bots keine Versprechungen auf hohe Gewinne machen.

Standardmäßig bietet der HodlBot die Indizes:

- HODL10

- HODL20

- HODL30

- Kraken10

Die Indizes lassen sich individuell einstellen und Du kannst selber Indizes erstellen. Abgesehen davon lässt sich die Software auch für das Rebalancing und Portfolio-Tracing verwenden.

Die HodlBot Erfahrungen sind durchaus positiv. Der Bot gehört zu den beliebtesten Trading Robots in der Krypto-Szene. 

Wie er genau funktioniert, welchen Einstellungen Du vornehmen musst und ob er vertrauensvoll ist, das erfährst Du im weiteren Verlauf des HodlBot Reviews.

Hodlbot Performance

Wer steckt hinter dem HodlBot?

Der HodlBot wurde 2018 veröffentlicht. Das Unternehmen hinter der Software hat seinen Sitz in Ontario, Kanada. Gründer des Unternehmens und Schöpfer des Bots sind Anthony Xie und Calvin Leyon. Anthony Xie ist der CTO des Unternehmens.

Beide hatten an der Western University in London studiert und waren anschließend als Mitgründer verschiedener Startups in Kanada involviert. Außerdem waren sie als Unternehmensberater im Bereich Technologien tätig.

Über beide Persönlichkeiten ist darüber hinaus wenig bekannt. Womöglich, weil sie sich schlicht auf andere Arbeiten abseits der Kryptowährungen fokussierten. Gleichzeitig fällt auf, dass deren Social Media Kanäle und der Blog vom HodlBot seit 2020 keine neuen Aktivitäten mehr verzeichnen.

Laut einem eigenen Post ist Calvin Leyon ein Fan vom Indexing, also dem Investieren in Indizes und ETFs, und dem passiven Investment. Der Grund für die Entwicklung der Software ist, dass sie glauben, die HodlBot Performance werde auf lange Sicht dieselbe Performance wie reguläre Indizes aufweisen.

Schnell hat sich der Trading-Robot als seriöses Angebot etabliert. Laut den allgemeinen HodlBot Erfahrungen handelt es sich hierbei um eine nützliche Software für die Portfolio-Diversifizierung und das Investieren in Krypto-Indizes.

Der Bot verfügt über HTTPS-gesicherte Server und Backend-Verschlüsselung (HMAC SHA-256) der API-Schlüssel. HodlBot weist ausdrücklich daraufhin, die API-Schlüssel nicht für die Auszahlung von Konten zu erlauben. Von seiner Programmierung her ist er dazu auch nicht in der Lage, doch sicher ist sicher.

Wie funktioniert der HodlBot?

HodlBot ist nicht wie die meisten anderen automatischen Trading Robots. Der Fokus liegt in erster Linie auf das Rebalancing und dem Handel mit den Krypto-Indizes mit Blick auf eine langfristige Strategie. Daher der Name des Bots. Einige grundlegende Funktionen ähnlich sich dennoch.

Zunächst musst Du Dich bei der Webseite des HodlBots anmelden und ein Abo abschließen. Du kannst den Bot auch für ein 7 Tage kostenlos testen. Hierbei erkennt man bereits einen seriösen Anbieter, denn die unseriösen, betrügerischen Bots kosten nichts und versprechen viel.

Hinter dem HodlBot steht letztlich auch ein Unternehmen und das will Geld verdienen. Schließlich hat es dieses Trading Robot entwickelt, Zeit und Geld hineingesteckt. Dabei fällt auf, dass der Bot nicht mit hohen Versprechungen und garantierten Prozentpunkten an Gewinn für sich wirbt.

Im Netz tummeln sich viele Betrüger, die mit Bitcoin-Trading-Software leichtgläubige Menschen hineinlegen wollen. Diese preisen einen Robot an, dessen Nutzung nichts kostet. Gleichzeitig soll er einen in kürzester Zeit zum Millionär machen.

Dafür zahlt man Geld auf unseriösen Trading-Plattformen ein, die der Bot dann angeblich in Kryptowährungen investiert. Nur sieht man davon später nichts mehr. Es ist alles ein Betrug und das Geld wird einem einfach abgezogen, ohne eine Möglichkeiten, der Verantwortlichen habhaft zu werden.

Beim HodlBot hingegen verbindest Du die Software über einen API-Schlüssel mit Deinem Konto auf einer von vier seriösen und weltweit bekannten Handelsbörsen. Hier erhält er Zugriff auf Deine Krypto-Bestände, führt das Rebalancing aus, investiert in die Krypto-ETFs oder dient lediglich als Portfolio-Tool.

Grundvoraussetzungen für den HodlBot, damit er seine Arbeit beginnen kann, sind mindestens 200 US-Dollar in Kryptowährungen auf dem Konto der Handelsplattformen. Daher musst Du zunächst ein Konto erstellen, Geld einzahlen und anschließend in Kryptowährungen investieren.

Obwohl der Bot Zugriff auf das Konto erhält, kann er weder Kryptowährungen noch Geld ein- oder auszahlen. Das entspricht nicht seiner Programmierung. Das eigene Portfolio ist somit sicher. Er kann dennoch im Sinne des Rebalancings Kryptowährungen mit anderen tauschen.

Weiterhin ermöglicht der HodlBot das Backtesting. Beim Backtesting lassen sich Strategien ausprobieren, ohne dabei echte Kryptowährungen einsetzen zu müssen. Der Bot simuliert die Strategie und gibt daraufhin einen umfassen Bericht über die mögliche Performance.

Viele nutzen den HodlBot für die Investition in Indizes, die einem Krypto-ETF ähneln. Für einen leichten Einstieg werden einem mehrere Indizes angeboten. Hodl10 bedeutet, dass der Bot in die 10 größten Kryptos nach Marktkapitalisierung investiert. Bei Hodl30 sind es die 30 größten.

In regelmäßigen Abständen werden die Portfolios wieder ausgeglichen. Wie bei normalen ETFs lassen sich auch kleinere Beträge investieren. Dieses Investment entwickelt sich dann gemäß der Kursentwicklung der Kryptos, die in dem Index enthalten sind.

Du kannst auch eigene Indizes erstellen. Dabei wählst Du die Kryptowährungen aus, die sich in dem Portfolio befinden sollen und zu welchen prozentualen Anteilen. Es lassen sich eine Vielzahl an Parametern auswählen.

Schritt 1: Hodlbot Konto eröffnen

Für die Anmeldung bei Hodlbot benötigst Du Deine email Adresse und ein Passwort. Du gibst sie ein und bekommst dafür Zugriff auf Dein Hodlbot Konto.

Nun kannst Du es einrichten.

Zunächst musst Du ein Konto auf einer der vier Handelsplattformen eröffnen. Binance und Kraken sind beides gute Empfehlungen aus unterschiedlichen Gründen. Binance bietet eine hohe Anzahl an Kryptos und niedrige Gebühren, während Kraken einfach zu handhaben ist.

Der Anmeldevorgang ist relativ gleich bei den unterschiedlichen Börsen, jedenfalls zu Beginn. Gib ein Passwort ein, eine E-Mail-Adresse und gegebenenfalls einen Account-Namen und die einfache Kontoeröffnung ist damit abgeschlossen.

Danach musst Du Dich häufig ausweisen, um überhaupt Einzahlungen vornehmen zu können. Du lädst eine Kopie Deines Personalausweises und einen Wohnsitznachweis hoch, damit die Plattformen nachprüfen kann, dass es sich bei Dir nicht um einen Kriminellen handelt. Bei manchen Handelsplattformen ist das nicht notwendig.

Dann lädst Du Dein Guthaben mit Geld auf. Wenn Du bereits über Kryptowährungen verfügst, dann sendest Du sie an die Adresse Deines Kontos. Für die Einzahlungen werden Dir je nach Plattform unterschiedliche Zahlungsdienstleister geboten. Häufig vertreten sind Kreditkarte und Banküberweisung.

Dann musst Du nur noch den Handelsvorgang einleiten und Kryptowährungen erwerben. Der HodlBot kann mit allen Kryptos handeln, die auf der Börse verfügbar sind. Anschließend geht es darum, den Bot richtig einzustellen.

Schritt 2: Hodlbot mit Krypto Börse verbinden

Der HodlBot lässt sich mit den Börsen Binance, KuCoin, Kraken und Bittrex verbinden. Du kannst Deinen HodlBot-Account mit so vielen Börsen wie angeboten verknüpfen. Alles, was Du dafür brauchst, ist der API-Schlüssel.

Den API-Schlüssel findest Du unter den Einstellungen der jeweiligen Börsen. Zumeist gibt es eine eigene API-Schlüssel-Unterkategorie dafür. Hier klickst Du dann auf die Option, einen neuen Schlüssel zu erzeugen.

Unter den Einstellungen auf den Börsen klärst Du ebenfalls die Zugriffsrechte des Bots. Der Bot muss Guthaben und offene sowie geschlossene Transaktionen abfragen können. Außerdem muss er Zugriff auf die Transaktionen erhalten und Käufe und Verkäufe abschließen können. Er darf keine Auszahlungen vornehmen.

Beim HodlBot gibst Du dann den API-Schlüssel unter dem Integrations-Tab ein. Damit hast Du den Trading-Robot erfolgreich mit Deinem Account auf der jeweiligen Börse verbunden.

Hodlbot Kryptobörsen

Schritt 3: Hodl Index auswählen

Wenn Du das passive Investment favorisierst, dann wähle einen der Hodl Indizes aus. Diese Indizes versuchen nicht, den höchsten Gewinn in kurzer Zeit zu generieren, sondern setzen auf einen stetigen, risikoarmen Ertrag, indem die Kursentwicklung der Kryptowährungen nachverfolgt werden.

Du hast die Wahl zwischen dem HODL10, dem HODL20 und dem HODL30. Auf Coinbase kannst Du ebenfalls mit dem voreingestellten Coinbase Index handeln. HODL10 und Kraken10 setzen auf die 10 größten Kryptowährungen nach der Marktkapitalisierung. HODL10 eignet sich gerade für kleinere Investitionen.

Beim HODL20 investiert der Bot in die Top 20 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Jeder einzelne Krypto in diesem Index ist auf 10 % des Gesamtportfolios begrenzt. Eine dominante Kryptowährung wie Bitcoin wird damit nur 10 % des Portfolios ausmachen.

Der HODL30 investiert in die 30 größten Kryptowährungen und eignet sich vor allem für hohe Investitionen. Er verwendet einen gleitenden Durchschnitt bei der Marktkapitalisierung, um die tägliche Volatilität auszubalancieren.

Die Indizes befinden sich unter den vorgefertigten Strategien beim Portfolio-Balance-Managements. Es lassen sich auch eigene Strategien entwickeln. Dabei kannst Du einstellen, aus wie vielen Kryptowährungen und zu welchen Prozenten das Portfolio bestehen soll. Die Strategien lassen sich anschließend im Backtesting simulieren.

Hodlbot Indices Hodl10, Hodl20, Hodl30

Schritt 4: Rebalancing Periode

Alle 28 Tage wird beim HODL10, HODL20 und HODL30 ein Rebalancing durchgeführt und der Index wird neu strukturiert. Damit werden Kryptos verkauft oder nachgekauft, je nachdem, wie gut sie sich entwickeln. Außerdem werden im Ranking abgestiegene Coins und Tokens aus dem Index genommen und die Neueinsteiger hinzugefügt.

Die Rebalancing Periode von 28 Tagen ist standardmäßig bei den vorgefertigten Strategien (mit der Ausnahme von Kraken10) eingestellt. Du kannst die Zeitabstände auch nach eigenen Wünschen umstellen. Es ist allerdings eine gute Idee, die 28 Tage beizubehalten.

Bei jedem Rebalancing muss der Bot Handelsgebühren bezahlen, also sollte es nicht zu oft durchgeführt werden. Gleichzeitig willst Du Kryptowährungen, die keine gute Performance bieten, auch irgendwann aus dem Index werfen. Die 4 Wochen bieten ein gutes Mittelmaß.

Hodlbot rebalancing

Schritt 5: Coins blacklisten

Selbst wenn Du keine eigene Strategie entwickeln willst, dann ist es eine gute Idee, die Stable Coins auszuschließen. Bei Stable Coins handelt es sich um Kryptowährungen, die durch Fiatwährungen wie US-Dollar oder Euro abgedeckt sind.

Diese bringen keinen wirklichen Nutzen für einen Krypto-Index, weil ihr Wert immer relativ der gleiche bleiben wird und sich nur bei Schwankungen der Fiatwährung verringert oder erhöht. Sie sind also nur Ballast für ein Krypto-Portfolio und können daher bedenkenlos auf die Blacklist gepackt werden.

Hinweis: Die Krypto-Indizes des HodlBots ähneln einem regulären, börsengehandelten ETF sehr. Beide bilden einen Korb an Anlagen ab. Beim HodlBot sind das eine Reihe von Kryptowährungen, bei einem ETF sind es die Aktien. „Abbilden“ bedeutet, dass Du eine Rendite aus dem Wertzuwachs des gesamten Portfolios bekommst, abhängig von der Höhe des Investments.

Das bedeutet auch, dass Du Verluste machen kannst, wenn das gesamte Portfolio an Wert verliert. Aufgrund der hohen Risikostreuung kommt das allerdings weniger häufig vor. Indizes gelten deswegen als sichere Anlage.

Bei einem ETF hast Du einen Fondsmanager, der sich darum kümmert, dass die Wertpapiere in dem Index auch gut performen. Sollten sich einzelne Anlagen als schlechte Investitionen herausstellen, dann wirft er sie aus dem Korb. Beim HodlBot geschieht das automatisch. Das macht der Bot gemäß seiner Programmierung und abhängig von der Strategie.

Hodlbot blacklisting coins

Gebührenstruktur

Die HodlBot Gebühren sind sehr einfach und transparent gehalten. Bei vielen anderen Trading Robots hängen die Gebühren vom Umfang der Funktionen ab. Beim HodlBot ist es lediglich der Wert des Portfolios in US-Dollar.

Bei einem Wert des Portfolios unter 500 US-Dollar betragen die Gebühren lediglich 3 US-Dollar pro Monat.

Bei einem Wert zwischen 500 und 1000 US-Dollar sind monatlich 6 US-Dollar zu entrichten.

Und liegt der Wert des Portfolios über 1000 US-Dollar, dann betragen die HodlBot Gebühren 14 US-Dollar monatlich.

Hodlbot Gebühren

Hodlbot Fazit

Am Ende meines HodlBot Reviews angekommen, sollte Dir klar sein, warum dieser Trading Bot eine gute Wahl ist: Dank ihm muss ich mich nicht mehr um jedes Detail meines Portfolios kümmern und muss nicht ständig neue Coins und Tokens nachkaufen oder verkaufen.

Auf dem Krypto-Markt geht es dauernd hoch her. Kryptowährungen wie Dogecoin verdeutlichen immer wider mit ihren raketenhaften Preisanstiegen und ebenso schnellen Kursverlusten, wie schwierig es sein kann, immer auf dem Laufenden zu sein.

Der HodlBot erleichtert einem diese Arbeit, indem er ganz von selbst das Rebalancing durchführt. Dafür muss man sich nur auf Krypto-Börsen wie Kraken oder Binance anmelden und den Bot mit dem Konto verbinden. Das und die positiven HodlBot Erfahrungen sind gute Gründe, sich für diesen Bot zu entscheiden.