fbpx

NAGA: Deine Komplettlösung für das Trading und Portfolio-Management

Social ist heute in vielen Zusammenhängen ein wichtiges Schlagwort und das gilt auch für das Handeln mit Kryptowährungen.

NAGA ist eine aufstrebende Social-Trading-Plattform, auf der nicht nur Kryptowährungen handelbar sind.

In diesem cryptoeinfach Beitrag bringe ich Dir NAGA mit seinen vielfältigen Funktionen und Vorteilen näher.

Los geht's.

Warum ich NAGA für ein spannendes Angebot halte

Da draußen existieren bereits viele Social-Trading-Plattformen und Werkzeuge, die Anlegern wie Dir den Kauf von Kryptowährungen und Wertpapieren und deren Verwaltung vereinfachen sollen. Warum lohnt sich also die Beschäftigung mit NAGA?

Zum einen handelt es sich um ein neues deutsches Fin-Tech und es wächst in Europa aktuell rasant.

Zum anderen hält es die Autocopy-Funktion bereit, die mich sofort neugierig gemacht hat.

Denn einer der entscheidenden Vorteile der Social-Trading-Plattformen besteht darin, dass sie Anlegern Orientierung bieten und Zugang zu den Handelsstrategien erfolgreicher Investoren verschaffen. Bei NAGA hast Du die Möglichkeit, das Kopieren anderer Portfolios auf Autopilot zu stellen. Und das ist eine Funktion, die nicht jeder Service bietet.

Daher habe ich mir NAGA für Dich und alle meine Leser genauer angesehen.

Was macht NAGA für Kunden besonders und einzigartig?

NAGA Review 2 Was macht NAGA besonders

Bei NAGA sehe ich insbesondere drei Besonderheiten oder Vorteile, die für Dich als Anleger interessant sind. 

Dazu gehören (1) die Größe und das schnelle Wachstum der Plattform, (2) die Vielfältigkeit der Anlagemöglichkeiten und (3) das Social Copy Trading.

Beeindruckend ist Anzahl der über die Plattform für das Social Trading handelbaren Instrumente. Über 950 verschiedene Devisen, Aktien, CFDs und Kryptos sowie Futures und ETFs kannst Du handeln. Hinzu kommen Indizes und Rohstoffe. Damit steht fest, dass sich NAGA definitiv nicht nur an Einsteiger richtet. Selbst erfahrene und professionell ausgerichtete Trader finden hier vieles, was sie für die Umsetzung ihrer Handelsstrategie nutzen können. Vielfalt schreibt NAGA groß.

Mittlerweile sind über eine Million Trader auf der Plattform aktiv (Stand: Dezember 2021). Das bietet viele Möglichkeiten für das Kopieren von Handelsstrategien, was bei diesem Anbieter dank Social Copy Trading nur einen Klick erfordert.

Mit dieser besonderen Funktion ist NAGA zum einen für Einsteiger interessant, die sich mit dem Handel wenig auskennen und trotzdem von den erfolgreichsten Portfolios und ihren Möglichkeiten profitieren möchten. Zum anderen ist die Funktion für Vieltrader nützlich, die ihre Strategie laufend optimieren möchten, viel Geld anlegen oder ihre Vorgehensweise beim Investieren häufig wechseln. Die Autocopy-Funktion lädt dazu ein, Strategien auszuprobieren.

Geld kannst Du auf der Plattform aber nicht nur verdienen, indem Du andere Trader kopierst, um mit Deinem Portfolio erfolgreicher zu sein.

Du verdienst auch Geld, wenn andere Dich kopieren. Allerdings musst Du dazu bereits eine gewisse Zeit auf der Plattform engagiert gewesen sein und eine Reputation aufgebaut haben. Und Du musst erfolgreich sein, damit andere überhaupt daran interessiert sind, Dich zu kopieren. Diese Möglichkeit der Gewinnerzielung ist also eher für die längerer Perspektive relevant, gehört aber ebenfalls zu den bemerkenswerten Aspekten des Angebots.

Wie "social" ist NAGA in der Praxis?

Die soziale Komponente funktioniert bei NAGA so ähnlich wie bei anderen sozialen Netzwerken wie Twitter. Durch erfolgreichen Handel und eine hohe Aktivität in Deinem Konto machst Du Trader auf Dich aufmerksam. Du kannst diese Nutzer als Follower gewinnen und erhältst einen sogenannten Copy-Bonus, wenn Sie Dich kopieren. Wie viel Geld Du dabei verdienst, hängt von der Anzahl Deiner Kopierer ab. 

Und das ist der Grund dafür, warum das starke Wachstum der Plattform meiner Einschätzung nach eine der großen Stärken des Angebots ist. Denn der Social-Aspekt kommt umso stärker zum Tragen, je größer und aktiver das Netzwerk ist. Ein Copy-Bonus nutzt Dir wenig, wenn die Plattform kaum Nutzer hat und damit nur wenige potenzielle Follower existieren. NAGA hingegen ist in Hinblick auf die Nutzerzahlen bereits im Millionen-Bereich angelangt und wächst weiterhin stark.

Die Zahlen sind bei der NAGA Group insgesamt beeindruckend. So wuchs im zweiten Halbjahr 2020 die Zahl der Copy-Trades um 366 Prozent. 4,8 Millionen durchgeführte Transaktionen verzeichnete der Anbieter im ersten Halbjahr 2021. Auch hier ließ sich ein starkes Wachstum erzielen, das 78 Prozent betrug.

Lohnenswert ist ein Blick auf das Gesamtvolumen im Handel. Dieses lag im Gesamtjahr 2020 bei 121 Milliarden Euro und übertraf bereits Ende des ersten Halbjahres 2021 mit 132 Milliarden Euro diesen Vorjahresgesamtwert. Das Konzept eines sozialen Netzwerks für den Finanzmarkthandel scheint also bisher deutlich aufzugehen.

Denn wir sollten nicht vergessen, dass es sich mit seinem Gründungsjahr 2015 bei NAGA noch immer um ein Start-up handelt. Dafür haben sie bereits einen sehr weiten Weg zurückgelegt.

Firmenbeschreibung: Diese Menschen stehen hinter NAGA

NAGA Review 3 Firmenbeschreibung

Die NAGA Group AG ist ein an der Frankfurter Börse gehandeltes FinTech-Unternehmen. 

Die Bezeichnung FinTech (financial technology) tragen Unternehmen, die sich mit ihrer Arbeit Finanztechnologien widmen und Finanzinnovationen technologisch weiterentwickeln.

Was ist darunter genau zu verstehen? Die FinTechs versuchen, mit neuen Finanzdienstleistungen und -produkten die traditionellen Banken als Intermediäre zu beerben oder deren klassischen Services zu ergänzen. Der Einsatz von modernen Technologien wie zum Beispiel KI und die Digitalisierung spielen hier eine entscheidende Rolle.

Das passiert aktuell in vielen Bereichen wie auch der Versicherungswirtschaft, hier sprechen wir entsprechend von InsurTech (insurance technology). Die NAGA Group AG gehört zu den Unternehmen, die diese Entwicklung vorantreiben und prägen möchten.

Nach eigenen Aussagen weist NAGA etwa eine Million registrierte Konten auf, bietet 1.000 handelbare Assets weltweit an und bedient 100 Märkte. Das Unternehmen arbeitet mit 300 Angestellten, verfügt über zwei Finanzlizenzen und ist mit seinem Service in 14 Sprachen verfügbar. Die Plattform erreichte 2021 ein Handelsvolumen von 250 Milliarden Euro bei insgesamt 10 Millionen ausgeführten Trades. Die Zahl der kopierten Trades gibt NAGA mit 5 Millionen an.

Die Gründung von NAGA erfolgte im Jahr 2015. Gründer und CEO der Gruppe ist Benjamin Bilski, Michael Milonas ist CEO von NAGA Markets und Andreas Luecke ist Direktor der NAGA AG und Leiter der Rechtsabteilung. Zum Gründungsteam von NAGA gehört auch Yasin Sebastian Qureshi, der 2019 vom Vorstand der Gesellschaft in den neu gegründeten Beirat wechselte. Gründungsziel des Unternehmens war die Schaffung eines sozialen Handelsnetzwerks, das für Einsteiger und Profis im Handel gleichermaßen interessant ist.

Die wichtige Autocopy-Funktion und den NAGA-Feed hat das Unternehmen im Jahr 2016 eingeführt. Der Feed ist bedeutsam für den Informationsaustausch zwischen den Händlern und erst mit dem Autocopy-Werkzeug ist es möglich, erfolgreiche Geschäfte anderer Nutzer zu kopieren. Damit war das Jahr 2016 in der Firmenhistorie von NAGA besonders wichtig.

Die NAGA-Wallet folgte ein Jahr später 2017. In dieser Wallet lassen sich sämtliche ERC-20-Token aufbewahren. Damit konnte das Unternehmen erstmals eine eigene Kryptowährungs-Wallet anbieten. Im Juli 2017 geht die NAGA Group AG in Frankfurt an die Börse und erzielt auf den Einführungskurs sogleich eine Kapitalrendite von 260 Prozent. Damit ist die Aktie mit dem Kürzel N4G die erfolgreichste Börseneinführung in diesem Jahr in Deutschland.

Weitere wichtige Wegmarken sind die Einführung der NAGA Exchange 2017 und die Etablierung von NAGA Pay im Jahr 2021. Damit verfügt NAGA über eine eigene Digitalbörse mit 0 Prozent Handelsgebühren und über eine mobile Lösung in Form einer NAGA App für Bank- und Anlagegeschäfte.

Wie sieht es bei NAGA mit dem Thema Sicherheit aus?

Bei der Geldanlage nimmt das Thema Sicherheit einen wichtigen Stellenwert ein.

Du möchtest als NAGA Trader die Gewissheit haben, dass Dein Geld gut aufgehoben ist und keine Unbefugten Zugang zu Deinem Konto erhalten. NAGA investiert in die Sicherheit und stellt Mechanismen zur Verfügung, die Dich, Dein Geld und Deine Daten schützen. 

Diese verschiedenen Funktionen und Maßnahmen sehen wir uns jetzt näher an.

Konto besser schützen per Multi-Faktor-Authentifizierung

Ein gründlicher Schutz beginnt immer damit, dass niemand außer Dir selbst Zugang zu Deinem Konto erhält. Ein Passwort zu vergeben, ist hier nur der erste Schritt.

NAGA bietet Dir eine erhöhte Konto-Sicherheit an, wenn Du die Multi-Faktor-Authentifizierung aktivierst. Um diese nutzen zu können, benötigst Du eine zusätzliche Authentifizierungsanwendung. Nach Eingabe von Benutzernamen und Kennwort fordert Dich die NAGA App auf, diese Authentifizierungsanwendung wie zum Beispiel den Google Authenticator zu verwenden, um Zugang zu erhalten. Damit ist eine zusätzliche Sicherheitsebene für den NAGA Trader hergestellt.

Meine Empfehlung wäre, die MFA möglichst bald nach der Registrierung einzurichten, damit Du von diesem zusätzlichen Schutz profitieren kannst.

Verteilte Systeme stellen bei NAGA Sicherheit her

Neben dem Schutz des Kontos ist auch relevant, was mit Deinen auf den Anbieter-Servern gespeicherten Daten passiert. NAGA arbeitet hier mit einer Infrastruktur, die auf mehrere Cloud-Systeme verteilt ist.

Zudem hat der Anbieter mehrstufige Backups eingerichtet und sichert die Strukturen über Firewalls ab. Datenübertragungen erfolgen verschlüsselt, um auch in dieser Hinsicht für mehr Schutz zu sorgen.

Diese Maßnahmen für die NAGA Sicherheit arbeiten im Hintergrund, als Nutzer musst Du Dich um nichts weiter kümmern.

Was bietet mir NAGA an?

NAGA Review 4 Was bietet NAGA

Zu den Stärken von NAGA gehört meiner Ansicht nach die Vielfältigkeit des Angebots. Hier geht es nicht nur darum, Bitcoins und andere Kryptowährungen zu kaufen. 

Folgende Anlagemöglichkeiten stehen Dir als Nutzer der Plattform offen:

  • Echte Kryptowährungen
  • Gebührenfreier Aktienkauf
  • CFDs
  • Kryptowährung-CFDs
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • ETFs
  • Währungen


Wie Du siehst, bist zu bei Deinen Investitionsentscheidungen auf der Plattform kaum eingeschränkt. Hier steht ein breites Spektrum an Anlageklassen offen, aus denen Du auswählen kannst. Damit kannst Du zum Beispiel in Wertpapiere, Kryptos und Rohstoffe investieren und das mit nur einem Konto bei einem Anbieter.

Außerdem steht mit dem NAGA Coin (NGC) ein eigener Coin des Anbieters zur Verfügung, der tief in das NAGA-Netzwerk integriert ist. Der NAGA Coin bewegt sich mit seinem Kurs aktuell im Centbereich und ist damit sehr erschwinglich.

Bei der Nutzung des Angebots von NAGA dreht sich alles um die App.

Diese ermöglicht Dir das Traden auf Deinen Mobilgeräten wie dem Smartphone. Heute ist eine solche App natürlich nichts Außergewöhnliches mehr, aber bei NAGA fällt die Vielfältigkeit der Funktionen auf. Zum einen kannst Du direkt über die App Kryptowährungen, Aktien und andere Instrumente handeln. Gleichzeitig bietet Dir die App Zugang zu Schulungsmaterial, um Dein Wissen bezüglich des Social Tradings zu erweitern.

Und Dir steht ein persönlicher Kundenberater zur Seite, der Dich bei der Nutzung des Angebots unterstützen kann.

Außerdem führst Du unmittelbar in der App das NAGA Copy Trading aus, um Tradingstrategien zu übernehmen.

Die App ist also die zentrale Anlaufstelle für alle Deine Aktivitäten auf NAGA. Neben der App ist für den Zugang zur Plattform auch eine Web-Oberfläche verfügbar.

Die NAGA Trading Plattform

Bei der Betrachtung des Services sollten wir auch einen näheren Blick auf die Naga Trading Plattform werfen. Hier verbringst Du als Investor vermutlich viel Zeit, um Informationen für Deine Anlageentscheidungen zu sammeln. 

Wenn Du möchtest, kannst Du zum Beispiel tief in die Chartanalyse einsteigen. Du lässt Dir Kursverläufe zu verschiedenen Anlageinstrumenten anzeigen, siehst Dir Kurshöchststände an und verfolgst die Leistungen der Top-Händler.

Du kannst hier den Kopierhandel vornehmen oder führst die klassische und für manchen vielleicht etwas trockene technische Analyse durch. In der technischen Analyse untersuchst Du Kursverläufe und versuchst Trends zu erkennen. 

Die Plattform bietet Dir viele Werkzeuge an, die Dich dabei unterstützen.

Du kannst Dir die Handelsplattform als großes Dashboard vorstellen, in dem alle wichtigen Informationen zusammenlaufen. Das ist etwas, was mir an NAGA sehr gefällt. Du kannst Dich wie ein klassischer Investor verhalten und alle Analysen selbst durchführen. Die Plattform liefert Dir die dafür erforderlichen Daten.

Oder Du verlässt Dich auf die Top-Investoren, folgst ihnen und bemühst das Kopiertrading, mit dem Du praktisch keine Arbeit hast. Du kannst Dich auch für einen Mittelweg zwischen beiden Extremen entscheiden.

Das bleibt Dir überlassen und macht die Plattform damit gleichermaßen attraktiv für Einsteiger und Profis.

Wie eröffne ich bei NAGA ein Konto?

NAGA Review 5 Kontoeröffnung NAGA

Um NAGA nutzen zu können, benötigst Du erst einmal ein Konto. Dafür ist eine Registrierung erforderlich. Die Registrierung erfolgt dabei immer als Privatperson. 

Möchtest Du ein Firmenkonto einrichten, meldest Du Dich nach der Registrierung beim Support und bittest um eine Umwandlung. Auf diese Weise kannst Du ein Firmenhandelskonto bei NAGA erhalten. Das funktioniert aber nur, wenn Du ein NAGA Markets-Kunde bist. Für Privatnutzer ist die Registrierung aber sehr unkompliziert.

Nach der Registrierung erhältst Du erst einmal Zugang zu einem Demo-Konto. Das ist nützlich, um das Trading auf der Plattform kennenzulernen, ohne echtes Geld dafür einsetzen zu müssen.

Wenn Du mit Echtgeld traden und den vollen Funktionsumfang samt Autocopy nutzen möchtest, ist ein Upgrade des Kontos erforderlich.

Der Upgrade-Prozess besteht im Wesentlichen aus der Identifikation. Der Anbieter muss alle seine Nutzer identifizieren, was in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben ist. Außerdem fragt NAGA nach Deiner persönlichen finanziellen Situation und Deinem Wissenstand zum Thema Trading. Das ermöglicht es der Plattform einzuschätzen, inwiefern Dir der Umgang mit den Trading-Risiken zuzutrauen ist.

Die wahrheitsgemäße Beantwortung der Fragen ist also auch in Deinem Sinne.

Was sind bei NAGA die wichtigsten Funktionen und Vorteile?

NAGA Review 6 AutoCopy Funktion

Wer sich mit NAGA beschäftigt, stößt schnell auf die Autocopy-Funktion. Handelsentscheidungen in Bezug auf Wertpapiere, Kryptowährungen oder Rohstoffe erfordern viel Wissen und überfordern den Einsteiger schnell. Mit NAGA Autocopy sollst Du auch als Unerfahrener auf der Plattform erfolgreich traden können.

Es gehört zu den grundlegenden Prinzipien der Social-Trading-Plattformen, dass jeder Einsicht erhält in die erfolgreichen Handelsstrategien anderer Nutzer. Sich eine Trading-Strategie anzusehen und sie auch wirklich praktisch umzusetzen, sind aber zwei verschiedene Dinge. An diesem Punkt setzt NAGA Autocopy an und unterstützt Dich.

Der Anbieter spricht in diesem Zusammenhang treffenderweise von einem Autopiloten.

Du musst nichts weiter machen, als Dir einen Trader auf der Plattform herauszusuchen, dessen Performance Dich begeistert hat. Du kopierst die Handelsstrategie der Top-Trader per Knopfdruck, ohne lange Charts studieren zu müssen oder Dein Portfolio mühsam manuell immer wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Das alles nimmt Dir das NAGA Copy Trading ab.

Wer sich bereits lange mit Kryptowährungen und anderen Anlageformen beschäftigt, ist mit diesem Problem bestens vertraut. Es ergeben sich immer wieder neue Entwicklungen, neue Coins tauchen auf und es finden Veränderungen auf dem Markt statt, welche die volle Aufmerksamkeit des Anlegers erfordern. Doch nicht jeder ist Profitrader und kann sich den ganzen Tag über der Entwicklung seiner Werte im Portfolio widme.

Dank der Autocopy-Funktion musst Du das bei NAGA auch nicht.

So sieht die Gebührenstruktur bei NAGA aus

NAGA Review 7 Gebührenstruktur NAGA

Zu den Vorteilen von NAGA gehört, dass die Kosten erfreulich gering ausfallen. 

Denn das Angebot sieht keine Kontoführungsgebühren vor. Das gilt auch für die Eröffnung des Kontos, diese erfolgt kostenfrei. Erforderlich ist lediglich eine Mindesteinzahlung in Höhe von 250 US-Dollar. Mindesteinzahlungen sind bei derartigen Plattformen üblich und auch bei anderen Anbietern zu leisten. Außerdem brauchst Du einen gewissen Betrag auf Deinem NAGA Konto, um sofort mit dem Trading beginnen zu können.

Interessant ist auch, dass Einzahlungen bei diesem Service ebenfalls kostenfrei sind. Das gilt auch für die Auszahlungen, hier sind jedoch verschiedene Mindestauszahlungsbeträge zu beachten. Wie hoch die Mindestauszahlung ist, hängt von der gewählten Zahlungsmethode ab. Bei VISA- und MasterCard-Zahlungen liegt diese beispielsweise bei 50 US-Dollar. Außerdem lassen sich pro Karte und Monat nicht mehr als 30.000 US-Dollar auszahlen.

Wenn NAGA keine Gebühren für das Konto und Ein- oder Auszahlungen verlangt, stellt sich die Frage, wie sich der Service finanziert. An dieser Stelle müssen wir unseren Blick auf die Handelsgebühren richten.

Die Gebührenstruktur ist im Handel bei NAGA komplex, weil sich so viele verschiedene Arten von Anlagen handeln lassen. Viele Anlagen wie Kryptos oder Devisen sehen keine NAGA Gebühren, sondern einen variablen Spread oder eine Kommission vor. Möchtest Du Aktien kaufen, ist zum Beispiel eine Kommission in Höhe von 0,99 Euro pro Trade zu zahlen.

Besonders interessant sind die Kosten für die Copy-Funktion. Hierfür sieht NAGA nämlich eine eigene Gebührenstruktur vor. In der Tabelle habe ich einige wichtige Informationen zu den NAGA Gebühren zusammengestellt, die für das Copytrading anfallen können:

Trade Art

Feste Gebühren

Variable Gebühren

Kopierter Trade mit Gewinn bis zu 10 €

0,99 €

keine

Kopierter Trade mit Gewinn ab 10 €

0,99 €

5% vom Gewinn

Wichtig ist also die Unterscheidung in feste und variable Copy-Gebühren. Die feste Gebühr fällt immer und in gleichbleibender Höhe an unabhängig davon, wie groß der Gewinn ist. Die variable Gebühr ist hingegen abhängig vom Gewinn.

Ein kleiner Tipp: Bei NAGA existieren verschiedene Kontostufen, die sich in ihren Handelskonditionen voneinander unterscheiden. Nimmst Du zum Beispiel eine höhere Einzahlung vor, erhältst Du eine bessere Einstufung und damit bessere Konditionen. Sogar der Kopierbonus erhöht sich.

Fazit – meine NAGA Erfahrungen in der Zusammenfassung

Social-Trading-Plattformen machen ein verlockendes Versprechen: Du musst nur anderen Tradern folgen und deren Strategie kopieren, um als Investor erfolgreich zu sein.

Was einfach klingt, ist in der Praxis aber häufig alles andere als einfach. Es sei denn, Du verwendest NAGA mit seiner cleveren Autocopy-Funktion. Es ist dieser Autopilot für die Portfolioverwaltung, die mir bei NAGA am besten gefallen hat. Denn sie schafft für den Nutzer einen echten Mehrwert, den andere Anbieter in dieser Form nicht zu bieten haben.

NAGA ist schon heute eine große Plattform und befindet sich weiterhin auf starkem Wachstumskurs. Du befindest Dich auf NAGA also in guter Gesellschaft mit vielen anderen Tradern, die Du kopieren und von denen Du Dich inspirieren lassen kannst. Der soziale Aspekt fördert den Informationsaustausch und führt häufig zu Investments, auf die Du alleine vermutlich nicht gekommen wärst. Denn die Möglichkeiten für die Geldanlage sind heute global betrachtet schier unerschöpflich.

Auch wenn meine NAGA Erfahrungen positiv sind, ich vom Gesamtkonzept überzeugt bin und das schnelle Wachstum aktuell beeindruckt, sollen die Nachteile an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Prinzipiell erleichtert NAGA Dir das Investieren enorm, der Erfolg ist aber nicht garantiert. Du musst immer noch selbst auswählen, welchen Händlern Du auf der Plattform folgen und welche Anlagestrategie zu kopieren möchtest. Diese Entscheidung nimmt Dir der Anbieter gerade nicht ab.

Doch woher soll ein Anfänger wissen, welche Trader etwas von ihrem Metier verstehen und bei ihren Investitionen nicht nur Glück gehabt haben? Das ist ein grundsätzlicher Nachteil aller Social-Trading-Plattformen: Es ist durchaus möglich, dass die Herde dem falschen Leittier hinterherläuft.

Das betrifft damit aber nicht nur NAGA, sondern alle Angebote mit dieser Ausrichtung auf das soziale Trading. Für Dich als Anleger ist es also immer ratsam, niemandem blind zu folgen und sich von kurzfristigen Erfolgen nicht zu sehr blenden zu lassen.

Wenn Du das berücksichtigst, ist NAGA gerade mit seiner Autocopy-Funktion aktuell eines der interessantesten Angebote in der Welt des sozialen Tradings und kann Dir vieles im Investorenalltag erleichtern.