Juli 15

26 Trading Bots: Krypto Trading für Jedermann

0  kommentare

Krypto Tradings Bots müssen einiges leisten können: Sie müssen den komplexen Handel mit Kryptowährungen automatisieren, sich mit verschiedenen Börsen verbinden lassen, schnell reagieren können und sich am besten leicht bedienen lassen.

Bei der großen Zahl an Trade Robots fällt die Auswahl nicht leicht.

Deswegen haben wir von cryptoeinfach.de hier eine ausführliche Liste von Trading Bots erstellt.

Los geht's.

Was sind Trading Bots?

Bei den Trading Bots handelt es sich um Software mit der Aufgabe, Vorgänge des Tradings zu automatisieren. Sie lassen sich mit einer Handelsplattform verbinden und führen hier im Namen des Nutzers Käufe und Verkäufe aus.

Es gibt verschiedene gute Gründe für einen Trading Bot: Sie ermöglichen den Handel rund um die Uhr, selbst während man selber keine Zeit hat oder gerade schläft. Sie reagieren sofort nach vorprogrammierten Parametern und besitzen daher ein übermenschliches Timing.

Trade Robots haben sich schon lange etabliert. Sie sind an den Kryptobörsen und bei Tradern übliche Tools. In den letzten Jahren entstanden immer mehr Crypto Bots, also Roboter, die mit Kryptowährungen wie Bitcoin handeln.

Im Gegensatz zu vielen traditionellen Börsen findet der Handel mit Kryptowährungen 24/7, rund um die Uhr und jeden Tag statt. Über Nacht können die Kurse schnell steigen oder fallen. Also gerade dann, wenn Du selig schlummerst. Statt dass ein Preisalarm Dich aus dem Schlaf reißt, kann ein Crypto Trading Bot reagieren und automatisch so handeln, wie es vorgegeben ist.

Das ist vor allem wegen der hohen Volatilität der Kryptowährungen wichtig. Gewinne oder Verluste von 5, 10 oder mehr Prozenten sind in den volatilen Zeiten keine Seltenheit. Gleichzeitig haben die Bots den Vorteil, dass sie nüchtern und emotionslos reagieren. Eben genauso wie sie programmiert wurden.

Aber hüte Dich vor den Betrugs-Softwares im Internet. Es geistern viele Scam-Bots herum, deren einziges Ziel darin besteht, den Menschen das Geld aus den Taschen zu ziehen. Du erkennst sie an den horrenden Versprechungen, dass jeder mit ihnen automatisch innerhalb kürzester Zeit reich wird. Außerdem sind sie nicht mit vertrauenswürdigen Krypto-Börsen verbunden.

Die bittere Wahrheit ist, dass reich werden gar nicht so einfach ist. Auch die seriösen, hier aufgeführten Crypto Trading Bots kriegen das nicht hin. Sie führen nur das Trading so aus, wie Du es ihnen vorgibst. Die Handelsentscheidungen musst Du selber treffen, Du musst selber die Strategien entwickeln und auch regelmäßig die Märkte beobachten.

Einige Trading Bots mit Crypto helfen Dir dabei, indem sie Templates bereitstellen. Diese stehen als Vorlage für Handelsstrategien zur Verfügung, lassen sich individuell einstellen und Deinen Ansprüchen anpassen.

Wichtig ist weiterhin, mit welchen Krypto Börsen sich der Bot verbinden kann. Schließlich musst Du selbst einen Account auf diesen Börsen besitzen, dort das Geld oder die Kryptowährungen einzahlen. Hier handelt dann der Robot für Dich.

Auch die möglichen Kryptowährungen, mit denen der Robot handeln kann, unterscheiden sich von Bot zu Bot. Bei den Handelsfunktionen und der Benutzeroberfläche gibt es ebenfalls Unterschiede. Weiterhin gibt es Bots, für die Du ein Abonnement abschließen musst, während andere kostenlos sein können.

Ein Demo-Modus oder „Paper Trading“ kann dabei helfen, sich mit den Funktionen vertraut zu machen. Dabei handelst Du kein echtes Geld, die Trades werden trotzdem so ausgeführt wie beim realen Trading. Ideal auch für Anfänger, die den Handel mit Kryptowährungen lernen wollen.

In den meisten Fällen sind die Bots in Deutschland verfügbar. Oder besser gesagt, es spielt keine Rolle, in welchem Land Du Dich befindest.

Als Zahlungsmethode für die Abos werden häufig Kreditkarten akzeptiert.

Lesenswert: Investieren in Kryptowährung: 13 Möglichkeiten

Übrigens: das genaue Gegenteil vom Traden von Kryptowährungen durch das Ausnutzen der Volatilität ist das Krypto Staking!

Trading Bot Was sind Trading Bots

HodlBot

Den HodlBot gibt es seit 2018. Er wurde von den Entwicklern des HODL20 Indexes geschaffen, einem Index, der die Wertentwicklung der 20 besten Kryptowährungen nachzeichnet. Abgesehen davon handelt der HodlBot noch mit dem HODL10 und HODL30 Indexes sowie mit Kryptowährungen auf Binance, Kraken, KuCoin und Bittrex.

Der Trading Bot handelt mit einer Mindesteinlage von 200 US-Dollar in Kryptowährungen. Mithilfe der API wird der Trading Bot mit dem Account auf Binance, Kraken, KuCoin und Bittrex verbunden. Die API erlaubt nur das automatische Handeln mit dem Guthaben, die Software kann kein Geld abheben. Die Transaktionsdaten werden mit HMAC SHA-256 verschlüsselt.

Die Kosten belaufen sich auf 3 US-Dollar, 6 US-Dollar oder 14 US-Dollar pro Monat abhängig davon, wie hoch der Wert des verknüpften Accounts ist. Neben Indizes lassen sich damit auch alle Kryptowährungen handeln, die auf den beiden Börsen gelistet sind.

Die Hauptaufgabe des HodlBots besteht im automatischen Balancing des Portfolios. Er tauscht Kryptowährungen gegen besser performende Kryptowährungen, um dadurch mit der Zeit den Wert des Portfolios zu erhöhen. Damit eignet er sich vor allem für Langzeitinvestitionen und geduldige Investoren.

Jeder kann den HodlBot verwenden, auch Nutzer in Deutschland, solange Du einen Account bei den genannten Börsen hast. Dabei handelt der Trading Bot Crypto mit dem gesamten Portfolio auf der Börse. Es könnte also notwendig sein, Sub-Accounts zu erstellen, wenn Du bestimmte Kryptowährungen halten, aber vom Trading mit dem Bot ausschließen willst.

HodlBot bietet vorgefertigte und anpassbare Templates an. Mit etwas Einarbeitungszeit geht das automatische Rebalancing recht einfach von der Hand. Ein Paper Trading wird einem allerdings nicht angeboten.

Tipp: Der Hodlbot ist sehr gut geeignet, um in Kryptowährungen zu investieren als Geldanlage!

Cryptohopper

Cryptphopper ist eine web-basierte Cloud-Trading-Plattform, über welche Du auf verschiedenen Krypto Handelsplattformen traden kannst. Neben der Möglichkeit, eigene Trades zu setzen, verschiedene Märkte zu beobachten und auf selbst definierte Handelssignale zu reagieren, bietet Cryptohopper auch das automatische Trading an.

Cryptohopper ermöglicht das Paper Trading mit virtuellem Geld. Nutzer müssen sich anmelden und einen Account erstellen. Die Mindesteinzahlung beträgt 250 Euro. Der Bot verbindet sich mit bis zu zwölf Krypto Börsen: HitBTC, OKEx, KuCoin, Bitvavo, Bitpanda Pro, Huobi, Poloniex, Kraken, Bittrex, Bitfinex, Coinbase Pro und Binance.

Seine automatischen Trades basiert der Cryptohopper laut eigenen Angaben auf dem Social Trading oder Copy Trading, ähnlich wie bei dem Copy Trader eToro. Der Bot kopiert die Anlagestrategien und Portfolios erfolgreicher Trader. Abgesehen davon lassen sich Trades auch gezielt selbst eröffnen.

Der Strategy Designer erlaubt die Anpassung vorgefertigter Parameter. Weiterhin lässt sich mittels der Benutzeroberfläche auf die verschiedenen Börsen zugreifen und die Portfolios beobachten. Der Cryptohopper soll einfach zu bedienen sein und darüber hinaus Funktionen für erfahrene Trader bieten.

Es gibt keine Restriktionen bei der Anmeldung. Du kannst die Software 7 Tage lang kostenlos verwenden, bevor Du dein Geld einzahlst. Das „Pioneer“-Abo ist kostenlos, bietet allerdings die wenigsten Funktionen. Das „Explorer“-Abo kostet 19 US-Dollar monatlich, das „Adventurer“-Abo 49 US-Dollar und das „Hero“-Abo 99 US-Dollar pro Monat.

TradeSanta

Bei TradeSanta handelt es sich um einen Cloud-basierten Trading Robot. Die Software verbindet sich mit dem eigenen Account auf Binance, Bittrex, Bitfinex, Upbit, Huobi und HitBTC und versucht sich dort die Preisentwicklung der Kryptowährungen zunutze zu machen.

Der Robot führt Take-Profit-Order aus, investiert also in ein Krypto-Handelspaar und verkauft dann, wenn der Preis der Kryptowährung einen bestimmten, zuvor definierten Wert erreicht hat. Sollte der Preis allerdings fallen, dann führt TradeSanta „Extra Orders“ aus.

Bei diesen Extra Orders kauft oder verkauft TradeSanta die Kryptos und senkt gleichzeitig die Take-Profit-Order. Damit sollen die Verluste ausgeglichen werden und es trotz fallender Kurse möglich sein, doch noch Gewinne zu erzielen.

Mit TradeSanta lassen sich „Long“ und „Short Strategies“ definieren. Weiterhin bietet die Softare technische Indikatoren für die Chart-Analyse wie RSI, MACD und Bollinger Signale. Stop-Loss-Order lassen sich ebenfalls setzen.

Über Telegram wird einem ein 24/7 Support geboten. Die Benutzeroberfläche ist bewusst einfach und simpel gehalten. Nutzer können sich mit verschiedenen Tutorials fortbilden. Zum Ausprobieren gibt es eine 3-tägige kostenlose Probezeit.

Das „Basis“-Abo kostet 14 US-Dollar pro Monat und bietet alle Strategien, alle Handelspaare und 49 Bots. „Advanced“ erhöhte die Zahl auf 99 Bots und schaltet die TradingView für einzelne Börsen frei. Das Abo kostet 20 US-Dollar pro Monat. „Maximum“ kostet 30 US-Dollar monatlich, bei diesem Abo stehen Dir unendlich viele Bots zur Verfügung.

3Commas

3Commas ist seit 2017 verfügbarer Trading Bot. Mit ihm kannst Du auf 23 Handelsplattformen mit Kryptowährungen traden. Dazu gehören Coinbase Pro, Binance, BitMEX, Bitstamp, FTX, Bittrex und Kraken. Neben der Desktop-Software wird auch eine App geboten.

Der Robot bietet das Paper Trading mit virtuellem Fiatgeld, damit Du das Trading erlernen und die Funktionen testen kannst. Signale lassen sich aktivieren und selber definieren. Es gibt ein aufgeräumtes Dashboard, einen automatischen Rebalancer, die automatisierte Durchschnittspreismethode und das automatische Trading.

Die Software bietet eine Reihe von vordefinierten Strategien, die sich selber einstellen und anpassen lassen. Nutzer können auch komplett neue Strategien erstellen. Um mit 3Commas Kryptowährungen zu handeln, musst Du über einen Account auf einer der Börsen verfügen und Deinen Account mit der Software verbinden. Dafür stellt 3Commas die notwendigen APIs bereit.

Die verschiedenen Bots von 3Commas handeln mit bestimmten Krypto-Tauschpaaren und verfügen über unterschiedlichen Funktionen. Manche sind mit Stop-Loss ausgestattet, andere wiederum nicht. Es gibt Optionen für Take-Profit und Safe Trades sowie weitere anpassbare Handelsfunktionen.

Das kostenlose „Free“-Abo erlaubt lediglich eine Verbindung zu Bitmex, Binance Futures, Bybit oder FTX Futures. Das „Starter“-Paket kostet 28 US-Dollar pro Monat und ermöglicht das Paper Trading, weitere Börsen und Funktionen sowie das Margin- und Futures-Trading. Das „Advanced“-Abo kostet 49 US-Dollar und das „Pro“-Abo 99 US-Dollar für das komplette Paket.

Coinrule

Coinrule ist ein automatischer Trading Robot für Binance, Coinbase Pro, Kraken und weitere Börsen. Das Unternehmen dahinter wurde 2018 in Großbritannien gegründet. Mittels API lässt sich die Software mit dem eigenen Account der Krypto Börsen verbinden.

Coinrule bietet eine Reihe von individuell anpassbaren „Rules“, auf deren Grundlage der Bot Trades tätigen soll. Es handelt sich um simple „Wenn das eintritt, dann mach das“-Regeln, die selbst ein Anfänger leicht verstehen kann. Gleichzeitig bietet der Trading Robot weitere Einstellungsmöglichkeiten für fortgeschrittene Nutzer.

Fortgeschrittene Funktionen umfassen Stop-Loss, Take-Profit, verschiedenste Indikatoren und einen Demo-Modus für das Paper Trading. Die Funktionen lassen sich individuell der jeweiligen Strategie anpassen.

Das kostenlose „Starter“-Pakett erlaubt 2 Rules für das Live-Trading, 2 Rules für das Paper Trading, 7 Template-Strategien, 1 Exchange und ein monatliches Handelsvolumen von bis zu 3.000 US-Dollar. Das „Hobbyist“-Paket kostet 29,99 US-Dollar und erlaubt bis zu 7 Rules, die Verknüpfung mit bis zu 2 Exchanges und mehr Funktionen mit einem maximalen Handelsvolumen von 100.000 US-Dollar.

Das „Trader“-Abo kostet 59,99 US-Dollar, erlaubt bis zu 15 Rules, unbegrenzte Templates, 3 Börsen und ein monatliches Handelsvolumen von bis zu 1 Millionen US-Dollar. Das „Pro“-Abo kostet 449,99 US-Dollar, ermöglicht 50 Rules, unbegrenzte Templates und Börsen sowie ein monatliches Handelsvolumen von bis zu 5 Millionen US-Dollar.

Pionex

Pionex ist ein Trading Roboter und ein Unternehmen mit Sitz in Singapur. Der Robot wurde 2019 veröffentlicht. Die Software bietet 5 Trading-Bots an und ein „Binance-Level“ an Liquidität. Trades kosten eine Gebühr von 0,05 %.

Die Software ermöglicht den Hebelhandel mit verschiedensten Token, eine große Auswahl an Handelspaaren und eine Vielzahl an Kryptowährungen. Im Gegensatz zu anderen Trade Robot gibt es keine monatlichen Abos, stattdessen fällt auf jeden Trade eine Gebühr von 0.05 % an.

Die Benutzeroberfläche von Pionex ist einfach gestaltet, selbst Anfänger dürften sich schnell zurechtfinden. Für fortgeschrittene Anwender gibt es zusätzliche Funktionen wie Stop-Loss und Take-Profit. Wesentlich mehr Möglichkeiten, die Bots den eigenen Strategien anzupassen, gibt es nicht.

Bitsgap

Der Trading Robot Bitsgap ermöglicht den Handel auf über 30 Börsen, einschließlich Binance, Bitfinex, OKEx, Huobi, HitBTC, KuCoin, Kraken, Cex.io und weiteren. Mithilfe einer API lässt sich die Software mit dem eigenen Account verbinden.

Bitsgap bietet eine kostenlose Probezeit von 14 Tagen an sowie einen Demo-Modus für das Paper Trading. Die Trading-Ansicht ermöglicht mehr als 100 Indikatoren und 50 Smart Drawing Tools für fortgeschrittene Nutzer. 12 Typen von Charts stehen zur Verfügung.

Auf den verbundenen Börsen handelt Bitsgap automatisch mit einer großen Anzahl an Kryptowährungen. Die Bots basieren ihre Handelsentscheidungen auf den „Smart Strategies“, welche sich individuell anpassen lassen. Stop-Loss, Take-Profit und weitere Funktionen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Weiterhin ermöglicht Bitsgap das Arbitrage-Trading. Dabei macht sich der Robot die Preisunterschiede zwischen verschiedenen Handelspaaren und Exchanges zunutze. Der Robot versucht dann, zum niedrigsten Kurs zu kaufen und woanders bei höheren Preisen zu verkaufen.

Das „Basic“-Paket kostet 17 Euro im Monat, das „Advanced“-Paket 39 Euro und das „Pro“-Paket 97 Euro. Das Paket entscheidet unter anderem, wie viele Handels-Robots gleichzeitig aktiv sein können und welche Funktionen zur Verfügung stehen.

Margin

Margin“ nennt sich dieser Trading Robot aus Deutschland. Mit ihm lassen sich Börsen wie Binance, Binance Futures, Nash, Equos, Coinbase Pro, Bitpanda Pro, BTSE, Bittrex, Gemini, Poloniex, KuCoin, OKEx, Huobi und weitere verbinden.

Die visuelle Trading-Ansicht macht es auch Anfängern leicht, den komplexen Handel mit Kryptowährungen nachzuvollziehen. Die Bots dienen der Automatisierung der eigenen Handelsstrategie und lassen sich auf die eigenen Bedürfnisse zurechtschneiden.

Das „Starter“-Paket kostet 15 US-Dollar im Monat und erlaubt den Handel auf 1 Börse. Schon beim Starter-Abo werden unbegrenzte Bots, der Handel mit Derivaten und alle technischen Indikatoren geboten.

„Standard“ kostet 29 US-Dollar monatlich und erlaubt alle verfügbaren Börsen. Das „Whale Trader“-Paket richtet sich an vermögende Nutzer und bietet mehrere APIs pro Börse. Schließlich gibt es noch das „Institutional“-Paket, welches für Unternehmen und äußerst vermögende Trader gedacht ist. Dieses Paket kostet 369 US-Dollar im Monat.

Quadency

Das Unternehmen hinter dem Crypto Trading Bot Quadency wurde 2018 gegründet und hat seinen Sitz in New York. Die Trading-Plattform bietet den Handel mit über 4000 Handelspaaren und mehr als 15 Bots und Strategien für den automatischen Handel.

Weiterhin erstellt die Software einem Portfolio-Analysen, zeigt Nachrichten aus dem Krypto-Space an und bietet eine Reihe von Darstellungs-Tools für Krypto-Charts. Quadency lässt sich als professionelle Handels-Software benutzen, selbst wenn man kein Interesse an Trading Robots hat.

Der Robot lässt sich über die API mit Coinbase Pro, Binance, Kraken, Gemini, KuCoin, OKEx, Bitfinex, Poloniex, Bittrex und weiteren Börsen verbinden. Damit hast Du Zugriff auf eine große Anzahl an Kryptowährungen.

Dir werden mehr als 15 Bots und Strategien angeboten, mit denen Quadency automatische Trades setzt. Diese Bots und Strategien lassen sich den eigenen Bedürfnissen anpassen. „Smart Suggest“ nennt sich ein weiteres Feature, bei dem die Software einem effizientere Konfigurationen anzeigt.

Die „Lite“-Version ist kostenlos, bietet allerdings die wenigsten Funktionen. „Pro“ ist für aktive und fortgeschrittene Trader konzipiert und kostet 49 US-Dollar pro Monat. „Unlimited“ ist für Profi-Trader und kostet 99 US-Dollar pro Monat.

Mudrex

Mudrex ist ein Krypto Bot mit Sitz in Indien. Die Software verbindet sich mit BitMEX, Coinbase Pro, Deribit, Binance, OKEx und Bybit. Nutzer erhalten Zugriff auf über 200 Indikatoren und Strategien.

Die Strategien werden von der Community entwickelt und anschließend auf Mudrex veröffentlicht. Jeder kann diese dann für sich nutzen. Eigene Strategien lassen sich innerhalb der Software testen, bevor sie zum Einsatz kommt. Die Strategien handeln mit bestimmten Handelspaaren oder mit Futures.

Mudrex bietet eine kostenlose Probezeit und ein kostenloses Probe-Abo an. Der Preis für die Nutzung beginnt bei 5 US-Dollar, hängt allerdings von dem Bot und den gewählten Strategien ab. Je nach Strategie gibt es eine andere monatliche Gebühr und einen anderen Mindestbetrag.

HaasOnline

HaasOnline ist ein fortgeschrittener Trading Robot mit einer eigenen Script-Sprache. Diese erlaubt es, mithilfe von mehr als 600 Befehlen einen eigenen Bot zu programmieren. Der Robot richtet sich eher an technisch versierte Nutzer.

Das Backtesting und Simulated Trading erlaubt es einem, diese selbst programmierten Bots zuvor auszutesten, ohne dabei echtes Geld einzusetzen. Diese Paper Trading Funktion steht für die meisten integrierten Börsen zur Verfügung.

Zu den integrierten Exchanges gehören Binance, Binance Futures, Bitfinex, BitMEX, Bitpanda Pro, Bitstamp, Bittrex, Cex.io, Kraken, OKEx, OKEx Futures, Polonies, KuCoin und einige mehr. Es lassen sich unbegrenzt viele Trades setzen.

Nutzer haben die Wahl zwischen dem HaasOnline TradeServer oder der HaasOnline Cloud. Der TradeServer benötigt einen eigenen Server und richtet sich vor allem an Unternehmen. Bei der Cloud-Lösung ist kein Server und keine App notwendig.

Die Gebühren für die Nutzung werden in Bitcoin entrichtet und hängen von der Länge des Abos ab. Es gibt das „Beginner“-, das „Simple“- und das „Advanced“-Paket. „Beginner“ für 3 Monate kostet aktuell 0,005 BTC, für 12 Monate 0,011 BTC. Dabei stehen einem 10 aktive Trading Bots, 22 Börsen und weitere Funktionen zur Verfügung.

„Simple“ kostet 0,007 BTC für die 3-monatige Nutzung und 0,02 BTC für die 12-monatige Nutzung. Das „Advanced“-Paket kostet für 3 Monate 0,012 BTC und für 12 Monate 0,033 BTC. Mit „Advanced“ hast Du unbegrenzten Zugriff auf alle Trading Bots, Funktionen und Börsen.

Möchtest Du Dein Wissen über Kryptowährungen ausbauen?

In meinen Mini Kursen über Kryptowährungen bereite ich Dir jedes Thema gezielt auf und Du bekommst sowohl die theoretischen Grundlagen als auch die praktischen Tipps zum Umsetzen von mir.

Darf ich Dich auf dem Laufenden halten über neue Kurse? Melde Dich hier an und Du bekommst eine email von mir, wenn ich einen neuen Kurs veröffentliche: hier vormerken

Shrimpy

Der Trading Bot Shrimpy automatisiert das Rebalancing des Krypto-Portfolios. Der Bot kauft und verkauft automatisch Kryptowährungen mit dem Ziel, den Wert des Portfolios mit der Zeit zu steigern und Risiken zu mindern. Diese Strategie eignet sich vor allem für geduldige Langzeitanleger.

Copy Trading Funktionen erlauben es, die Portfolios und Strategien anderer Anleger teilweise oder ganz zu übernehmen. Weiterhin eignet sich die Software als ein Tool für das Management des eigenen Portfolios anhand von Markt-Analyse-Tools und Performance-Trackern.

Mithilfe einer API Schlüssels verbindet sich Shrimpy mit dem Portfolio auf den Börsen. Jede API ist verschlüsselt. Damit erhält die Software nur die Erlaubnis, Trades auszuführen. Shrimpy wird niemals Zahlungen abheben. Weiterhin lässt sich der Zugang zum Robot mit Zwei-Faktor-Authentifizierung sichern.

Zu den unterstützten Börsen gehören KuCoin, Binance, Bittrex, Bittrex Global, Coinbase Pro, Kraken, Poloniex, Gemini, OKEx, Bitstamp, Bitfinex und HitBTC. KuCoin, HitBTC und OKEx sind offizielle Partner von Shrimpy.

Das „Starter“-Paket kostet 19 US-Dollar monatlich. Damit lässt sich der Account mit bis zu 5 Börsen verbinden und 3 Portfolios per Börse managen. Das Paket „Professional“ kostet 79 US-Dollar pro Monat und erhöht die Anzahl an Portfolios und Börsen auf 5 und 10 respektive. Das „Enterprise“-Paket richtet sich an Unternehmen und kostet 299 US-Dollar pro Monat.

CryptoHero

CryptoHero ist ein AI-gesteuerter Trading Robot. Das Unternehmen dahinter nennt sich Novum Group und hat seinen Sitz in Singapur. Der Robot lässt sich entweder via Webbrowser verwenden oder als iOS-App. Neben dem automatischen Trading bietet die Software auch Hilfsmittel für die Analyse und der Verwaltung des Portfolios.

Mit dem Backtest und dem Paper Trading lassen sich Funktionen und Strategien zunächst simulieren, bevor richtiges Geld eingesetzt wird. CryptoHero lässt sich mittels API mit Börsen wie Binance, Bittrex, Huobi, OKEx, Coinbase pro, Kraken, KuCoin, Bitfinex und Gate.io verbinden.

CryptoHero wurde für Anfänger im Bereich des Tradings entwickelt. Die Benutzeroberfläche ist simpel gehalten. Wie genau die AI funktioniert und welche Strategien angeboten werden, wird nicht genauer erläutert.

Das „Basis“-Paket ist kostenlos und erlaubt 1 aktiven Bot und 1 Verbindung zu einer Börse. Die „Premium“-Variante kostet 13,99 US-Dollar pro Monat, erlaubt 15 aktive Bots gleichzeitig und die Verknüpfung mit bis zu 3 Börsen.

Botsfolio

Laut den Entwickler soll die AI von Botsfolio das eigene Portfolio so gut wie ein Fondsmanager verwalten. Der Crypto Bot setzt automatisch Long- und Short-Term Strategien mit dem Ziel um, das eigene Vermögen zu vergrößern.

Dafür investiert der Bot in verschiedene Handelspaare. Nutzer müssen kein Verständnis oder Vorwissen mitbringen, Botsfolio verfügt bereits über eine Reihe von vorgefertigten Strategien und Bots. Zur Verfügung stehen die Strategien „Value Investing“, „Hedged Trading“, „Futures Trading“ und „Fixed Income“.

Das bedeutet allerdings auch, dass Du nicht selber Einstellungen und Anpassungen vornehmen kannst. Da ist schon ein gewisses Maß an Vertrauen notwendig. Wie genau die AI des Bots funktioniert, erfährt man nicht, außer dass sie wie ein Fondsmanager agieren soll.

Aktuell lässt sich Botsfolio nur mit der Börse von Binance verbinden. Bei der Verwendung von Bitsfolio gibt es einen Rabatt für das Trading auf Binance von 10 %. Nutzer müssen bereits über einen Account verfügen und diesen mit einem Guthaben ausstatten.

Die Kosten für die Verwendung von Botsfolio betragen 15 % der getätigten Trades an. Abgerechnet wird quartalsweise.

NapBots

Der Trading Bot NapBots wirbt mit seiner einfachen Benutzeroberfläche und leichten Handhabung. Nutzer müssen nichts vom Trading und der Chart-Analyse verstehen, um den Robot nutzen zu können.

Einem stehen eine Reihe von Strategien und Trade Robots zur Verfügung, zwischen denen der Nutzer frei wählen kann. NapsBots verbindet sich mit dem Account auf Binance, Kraken, BitMEX, Bitpanda, Bitfinex, OKEx und einigen mehr.

Das Trading-Verhalten der Bots basiert auf Indikatoren. Sobald Kauf- oder Verkaufssignale festgestellt werden, reagiert der Bot und führt die Trades aus. Jeder Bot verfügt über seine eigene historische Performance, um der der Wahl zu helfen.

Nutzer abonnieren einen von mehreren Plänen. Der „Silver Plan“ kostet 19 Euro pro Monat und bietet das Basis-Programm. „Gold Plan“ kostet 49 Euro pro Monat und ermöglicht den Hebelhandel. Beim „Platinum Plan“ gibt es die „Switch Exchange“-Funktion sowie eine erweiterte AI. Dieser Plan kostet 99 Euro im Monat. Jeder Plan lässt sich für 7 Tage kostenlos testen.

Botcrypto

Der Trading Robot Botcrypto ermöglicht die Erstellung eigener Strategien mithilfe eines visuellen Editors. Damit lassen sich einfache Wenn-Dass-Funktionen erstellen. Weiterhin gibt es ein sofortiges Backtesting auf der Basis von Echtzeit Simulationen.

Strategien lassen sich mit der Community teilen und ebenso von ihr kopieren. Daher eignet sich Botcrypto sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Die Nutzeroberfläche ist eher professionell gehalten.

Nutzer können auf dem Marktplatz auch die Bots anderer Mitglieder finden und für sich selber nutzen. Mit der „Instand Feedback“-Funktion kann die Performance der Bots getestet werden, ohne echtes Geld dabei aufs Spiel zu setzen.

Du kannst den Bot mit dem „Free“-Account kostenlos nutzen, erhältst dann aber keinen Zugriff auf die Bots, nur auf Strategien. Dafür gibt es Notifications auf Discord und Slack, unbegrenzte Backtests und unbegrenzte Echtzeit-Simulationen von Trades.

Der Bot reagiert auf mehr als 20 Indikatoren, darunter RSI, StochRSI, Moving Averages, Bollinger Bands, Ichimoku Clouds und mehr. Aktuell unterstützt der Bot lediglich die Börsen Kraken und Binance.

Es gibt einen kostenlosen „Free“-Account mit begrenzten Zugriff auf Bots und Simulationen. Der „Bronze“-Account kostet monatlich 9,99 Euro, der „Silver“-Account 29,99 Euro und der „Gold“-Account 59,99 Euro im Monat. Je teurer das Abo, desto mehr Bots und zusätzliche Funktionen stehen zur Verfügung.

Trality

Der Trading Robot Trality richtet sich sowohl an fortgeschrittene Programmierer als auch an Anfänger, die über keine Python- und Trading-Kenntnisse verfügen. Bots lassen sich sowohl mit einfachen Regeln als auch mit Python-Codes anpassen. Das Unternehmen hinter Trality wurde 2018 gegründet und hat seinen Sitz in Österreich.

Trality bietet verschiedene Tools zur Erstellung eigener Crypto Bots. Diese Tools umfassen Programm-Code als auch einfache Regeln, die sich auch grafisch darstellen lassen. Der Robot ist komplett Cloud-basiert. Bot-Templates stehen zur Bearbeitung zur Verfügung.

Das Programm lässt sich mit dem Account auf Binance, Bitpanda und Coinbase Pro verbinden. Hier traded der Robot dann mit dem eigenen Portfolio gemäß seiner Programmierung. In Zukunft soll ein Handelsplatz für Bots auf Trality entstehen.

Die Abos sind nach Schachfiguren benannt. „Pawn“ ist kostenlos, erlaubt das Trading bis zu einem Handelsvolumen von 5.000 Euro und maximal einen 1 Bot. „Knight“ kostet 9,99 Euro pro Monat, das Handelsvolumen ist auf 25.000 Euro begrenzt und es lassen sich nur 2 Bots maximal einsetzen.

„Rook“ kostet 39,99 Euro im Monat, das maximale Handelsvolumen liegt bei 250.000 Euro und es lassen sich gleichzeitig 5 Bots einsetzen. Das teuerste Abo „Queen“ kostet 59,99 Euro im Monat, kennt kein Handelslimit und erlaubt 10 Bots gleichzeitig.

Superalgos

Bei Superalgos handelt es sich um einen kostenfreien, open-source Trading Robot. Es steht sowohl Entwicklern zur freien Programmierung von Algorithmen als auch Laien zur Verfügung. Für Laien gibt es eine einfache visuelle Skript-Sprache, genannt „Visual Strategy Designer“.

Der „Visual Strategy Designer“ ermöglicht auch ohne Programmierkenntnisse, eigene Bots zu erstellen und deren Verhalten zu bestimmen. Der „Visual Strategy Debugger“ hilft dabei, Fehler und schlechtes Bot-Verhalten zu finden und auszumerzen.

Mit dem Backtesting und Paper Trading lassen sich die Bots austesten, bevor sie ans Portfolio gelassen werden. Bots können in der „Trading Bot Farm“ zusammenarbeiten, um komplexere Aufgaben zu lösen.

Auch Strategien sind open-source. Fähige Programmierer können bei Superalgos diese der Allgemeinheit zur Verfügung stellen und somit ihr Ansehen in der Community erhöhen. Die Bots können auf über 120 Börsen eingesetzt werden.

Die Installation der Software ist etwas komplexer und setzt ein gewisses technisches Verständnis voraus. Dafür ist sie allerdings vollkommen kostenlos. Abgesehen vom Trading lassen sich noch Preisalarme und individuelle Signale konfigurieren.

BitcoinTrader

BitcoinTrader ist kein echter Trading Robot. Hierbei handelt es sich lediglich um einen Schwindel, um leichtgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dieser vermeintliche Robot gehört zu einer Reihe von Online-Scams mit ähnlichen Namen (Bitcoin Revolution, Bitcoin Evolution, Bitcoin Millionaire) mit ständig wechselnden Webseiten.

Die Macher der Software versprechen, dass jeder Nutzer mithilfe des BitcoinTraders innerhalb kürzester Zeit reich werden könnte. Man muss nur etwas Geld einzahlen und der Bot vermehrt dieses Guthaben automatisch, ohne dass man selbst etwas vom Trading verstehen muss. Angeblich mehrere Tausend US-Dollar pro Tag kann der Bot dank Bitcoin generieren.

Wie genau der Bot das macht, darüber erfährt man nichts. Ebenso wenig über die Entwickler und dem Sitz ihres Unternehmens. Die Zeugenaussagen auf den Webseiten sind allesamt Fake, insbesondere die Aussagen von Promis, die immer wieder zitiert werden und angeblich mit dem Bot Millionen verdient haben.

Keiner dieser Bots ist jemals eine Investition wert. Am besten lässt Du die Finger davon und von jeder anderen Software, die den schnellen Reichtum verspricht. Zahlreiche Webseiten weisen auf Scams dieser Art hin. Recherchiere daher immer, bevor Du Dein Geld aufs Spiel setzt.

Zignaly

Zignaly ist ein automatischer Trading Robot, der sich mit den Börsen Binance, KuCoin, BitMEX, VCC Exchange und FTX verbinden lässt. Anstelle einer monatlichen festen Gebühr zahlen Nutzer einen Teil ihrer Einnahmen abhängig von der Plattform.

Zignaly erlaubt das Copy Trading. Nutzer können damit die Trades und Strategien anderer, erfahrener Nutzer ganz oder teilweise kopieren. Top-Trader werden bei Zignaly als solche gekennzeichnet und honoriert.

Eine Besonderheit ist das Profit Sharing, bei dem Du in Top-Trader investieren und damit an deren Erfolg teilhaben kannst. Dafür zahlst Du einen Teil der Einnahmen als Gebühren. Abgesehen davon lassen sich auch eigene Bots programmieren und aus einer großen Anzahl an Bots und Einstellungen wählen.

Das eigene Konto ist mit Zwei-Faktoren-Authentifizierung geschützt. API-Schlüssel sind RSA-verschlüsselt. Weiterhin nimmt Zignaly an Binance's SAFU-Fonds teil. Im Falle eines Schadens werden Nutzer aus dem Fond entschädigt.

Kryll.io

Der Trading Robot Kryll.io bietet einen simplen Drag'n'Drop-Editor, mit dem Du Deine eigenen Strategien entwickeln kannst, ohne über Programmierkenntnisse zu verfügen. Der Tradig Bot setzt diese Strategien dann selbstständig um.

Die Software wird als Cloud-Lösung angeboten. Via API Schlüssel verbindet sich der Robot mit einer Reihe von Börsen, darunter Binance, Bittrex, Liquid, KuCoin, Kraken, HitBTC und FTX. Hier handelt der Bot dann mit dem eigenen Guthaben.

Die Benutzeroberfläche ist bewusst einfach gehalten, sodass selbst Anfänger ihre eigenen Strategien entwerfen können. Mittels Backtesting lassen diese sich gleich erproben, ohne dabei echtes Geld zu riskieren.

Strategien und Handelsbots lassen sich von anderen Nutzern kopieren. Es gibt einen großen Marktplatz mit von der Community entwickelten Strategien, die in Kryll.io entworfen wurden. Du kannst auch selber Deine eigenen Kreationen bereitstellen.

Erfolgreiche Bot-Entwickler können auch etwas verdienen. Sie bekommen für ihre Strategien den Kryll.io-Token (KRL) ausgezahlt. Dieser ist nicht besonders viel wert, doch es kann ein zusätzlicher Anreiz sein.

Kryll.io kennt kein Abonnement-Modell. Stattdessen bezahlst Du einmalige Gebühren abhängig davon, wie viele US-Dollar Du handelst und für wie lange.

Das Unternehmen verfügt über seine eigene Kryptowährung KRL. Wenn Du mit dieser Gebühren bezahlst, gibt es einen Rabatt.

CryptoTrader

Hinter dem CryptoTrader steckt das niederländische Unternehmen Blockchain Investments. Hierbei handelt es sich um einen regulären Trading Robot, bei dem die Nutzer ihre eigenen Strategien und Bots erstellen können.

Der CryptoTrader läuft über die Cloud, das Programm muss also nicht heruntergeladen werden. Über einen API-Schlüssel lässt sich die Software mit Börsen wie Binance, Bitfinex, Bitstamp, Coinbase, Cex.io, Poloniex und Kraken verbinden.

Die selbst entwickelten Strategien kannst Du auf dem eigenen Marktplatz zum Verkauf anbieten oder Dir hier einen Bot aussuchen. Weiterhin gibt es einen Demo-Modus und das Backtesting für neue Bots.

Es gibt mehrere Abonnements, die Du entweder mit Bitcoin, über Bitpay oder Pay.nl kaufen kannst. Das „Basic+“-Paket kostet 8 US-Dollar im Monat, erlaubt lediglich einen aktiven Bot und ein Handelsvolumen von bis zu 1.000 US-Dollar. „Regular“ kostet 22,5 US-Dollar im Monat, das Handelsvolumen steigt damit auf 5.000 US-Dollar und es sind 3 aktive Bots möglich.

„Pro“ kostet 42 US-Dollar im Monat, das Handelsvolumen steigt auf 20.000 US-Dollar, es sind 5 aktive Bots, SMS-Alarme, das Margin-Trading und verschiedenste Handelsfunktionen möglich. „VIP“ kostet 80 US-Dollar im Monat und „Premium“ 200 US-Dollar. Beide Pakete unterscheiden sich hinsichtlich der Anzahl der Bots, 10 bei VIP und 25 bei Premium.

ProfitTrailer

Der Trading Robot ProfitTrailer lässt sich mit den Börsen Binance, Binance Futures, Poloniex, Bittrex, Binance DEX, KuCoin, Huobi, BitMEX und Bybit verbinden. Er bietet ein einfaches Dashboard für das Monitoring der Portfolios sowie der Trading Bots an.

Das Paper Trading sowie „Signal Subscriptions“ werden ebenso angeboten wie ein Live-Support auf Discord. Bei der „Signal Edition“ für 30 Euro pro Monat gibt es nur einfache Signal Indikatoren. Beim „Basic“-Abo sind es über 40 Buy-Sell Indikatoren. Dieses Paket kostet 49 Euro im Monat.

Das finale Paket nennt sich „Advanced“ und kostet 69 Euro im Monat. Mit diesem Abo hast Du Zugriff auf erweitere Statistiken, ein fortgeschrittenes Paper Trading und fortgeschrittene Notifications. Jedes Paket erlaubt maximal 2 Bots gleichzeitig.

Wunderbit Trading

Wunderbit Trading bietet einen Crypto Signal Marktplatz für das Copy Trading und weitere Trading-Funktionen wie das GRID Trading, Arbitrage Trading, Smart Trading, Spread Trading und Dollar-Cost Averaging (DCA).

Mithilfe des Trading Robots lassen sich mehrere Accounts auf verschiedenen Börsen verwalten. Weiterhin ist ein Crypto Portfolio Tracker integriert. Zuvor müssen Nutzer das Programm mittels des API-Schlüssels mit den Börsen verbinden.

Zu den unterstützten Börsen gehören Binance, Binance Futures, BitMEX, FTX, Deribit, Bybit, KuCoin, OKEx, HitBTC; Bitpanda Pro und Bittrex. Hier kann der Trading Robot nach eigenen Vorgaben automatisierte Trades setzen. Dazu lassen sich Skripte in voll funktionsfähige Bots umwandeln.

Weiterhin wird das Copy Trading angeboten. Nutzer können einen Trader auswählen, der für eine Kommission das Portfolio verwaltet. Dafür erhält er 10 % des Gewinns. Statistiken geben Aufschluss darüber, welche Trader dafür infrage kommen. Eine eingebaute Crypto Börse erlaubt den Handel mit Kryptowährungen auch ohne Börsen-Account.

Die „Free“-Version ist kostenlos, bietet 2 aktive Bots, 5 offene Positionen und nur einen 1 API-Schlüssel. „Basic“ kostet 9,95 US-Dollar im Monat, bietet 15 offene Positionen, 5 aktive Bots und 2 Börsen. „Pro“ kostet 24,95 US-Dollar, ermöglicht 100 offene Positionen, 15 aktive Bots und 5 Börsen. „Premium“ kostet 44,95 US-Dollar und bietet unbegrenzte Positionen, Bots und Börsen.

Gunbot

Der Trading Robot Gunbot unterstützt offiziell die Börsen Binance, Kraken, KuCoin, OKEx, FTX und Bybit. Der Bot beschreibt sich als benutzerfreundliche Handels-Software mit Strategie-Templates und frei verfügbaren Updates.

Gleichzeitig wird auch etwas für Fortgeschrittene geboten: Die Konfigurationen der Bots basiert auf JSON, die Bots lassen sich vollständig auf die Bedürfnisse des Nutzers zurechtschneiden. Bei den Konfigurationen haben die Nutzer viele Freiheiten.

Handelbar sind sowohl Kryptowährungen als auch Futures. Handelsfunktionen umfassen das „Dynamic Grid Trading“ und das DCA Trading. Gunbot verfügt über eine große Community, die sich über die aktuellen Strategien austauscht.

Bezahlt werden die Abonnements bei Gunbot mit Bitcoin. Das „Starter“-Paket kostet 0,0055 BTC pro Monat, erlaubt 4 Strategien und 1 Börse. „Standard“ kostet 0,001375 BTC pro Monat und ermöglicht unbegrenzt viele Strategien.

„Pro“ kostet im Monat 0,020625 BTC und erhöht die Menge der Börsen auf 3. Das Paket „Ultimate“ erhöht die Menge an Börsen auf 5 und kostet 0,034375 BTC pro Monat. Bei diesem Paket sind das Backtesting- und das TradingView-Add-on inklusive.

Coinigy

Coinigy ist ein Crypto Bot für die Verwaltung von Wallets und Krypto-Portfolios. Die Software lässt sich mit über 45 Börsen verbinden. Gleichzeitig lassen sich Apps und Alert-Funktionen von Drittanbietern einfach integrieren.

Das Programm ermöglicht ein automatisches Portfolio-Tracking und Charting rund um die Uhr. Das Trading ist nicht bei allen unterstützten Börsen möglich, einige der wichtigsten sind allerdings dabei. Dazu gehören Binance, Bitfinex, Bitstamp, Bittrex, Coinbase Pro, Cex.io, Kraken, Poloniex und KuCoin.

Das „Starter“-Paket ist kostenlos und bietet bereits die meisten wichtigen Funktionen und einen unbegrenzten Handel. Beim „Pro-Trader“-Account für 18,66 US-Dollar im Monat kommen unbegrenzt viele API-Schlüssel, Charting-Tools und Order-Typen dazu. „API Developer Pro“ kostet 99,99 US-Dollar im Monat und bietet einen erweiterten API-Zugriff.

Cornix

Der Trading Robot Cornix macht sich die Social Media App Telegram zunutze, indem es Trading-Signale über den Messenger liefert. Weiterhin bietet das Programm TradingView-Alarme, ein manuelles Trading und automatisiertes Trading auf der Grundlage dieser Signale. Dabei kommt eine mobile App und ein Trading-Bot zum Einsatz.

Handels-Funktionen umfassen Take-Profit, Stop-Loss, Entry Targets, Breakout Trades und mehr. Neben dem Trading gibt es auch ein Portfolio-Tracking und eine Marktübersichts-Funktion. Die App unterstützt die Börsen KuCoin, Binance, Binance Futures, BitMEX, Bittrex, Deribit und Bybit.

Das „Beginner“-Paket kostet 19,99 US-Dollar und bietet fast alle Funktionen sowie 3 API-Schlüssel. „Intermediate“ kostet 26,90 US-Dollar und bietet ein Automatic Signal Following. „Pro“ kostet 47,90 US-Dollar und ermöglicht die Trading-View Integration sowie eine optimierte Channel-Konfiguration.

Was sind die Top 3 Trading Bots für Einsteiger?

Für Einsteiger sind vor allem die Crypto Bots Cryptohopper, HodlBot und Shrimpy zu empfehlen.

Diese Bots bieten eine leicht verständliche Nutzeroberfläche sowie vorgefertigte Templates und Strategien.

Damit ist es auch Neulingen im Bereich des Tradings ein Leichtes, in der Welt des Krypto-Handels Fuß zu fassen.

Trading Bot Fazit

Fazit: Wahl eines seriösen und einfach zu bedienenden Bots ist wichtig

Einem Trading Robot vertraust Du Dein Geld an. Du erteilst ihm Zugriff auf Dein Krypto-Portfolio und damit die Aufgabe, dieses zu verwalten. Ähnlich wie bei einem Finanzverwalter musst Du ihm vertrauen können. Recherchiere am besten immer, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Wichtig ist weiterhin, dass der Trading Robot benutzerfreundlich und leicht verständlich ist. Das Trading an sich ist bereits komplex genug, unverständliche Funktionen erschweren nur den Handel mit Kryptowährungen. Diese Faktoren im Kopf zu behalten, kann dabei helfen, den richtigen Crypto Bot zu finden.

Mein Frage an Dich

Hast Du Erfahrungen mit einem Trading Bot? Was ist für Dich der beste Trading Bot?

Schreibe mir bitte einen Kommentar.


Tags

Cryptohopper, Hodlbot, Trading Bot


Das könnte Dich auch interessieren:

Du kannst gerne einen Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Darf ich Dich regelmäßig informieren?

Einfach bei meinem Newsletter anmelden und ich sende Dir eine email, wenn ein neuer Beitrag erscheint.

Als Dankeschön zeige ich Dir mein Muster Portfolio!