August 3

In Kryptowährungen investieren: in 7 Schritten zur erfolgreichen Investition [ohne Vorkenntnisse]

Soll ich oder soll ich nicht: in Kryptowährungen investieren?

Als Einsteiger mit unserer deutschen jahrzehntelang geprägten Risiko-Vermeidungs-Mentalität ist das eine ernste Frage.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: es lohnt sich!

Trotz Crash, trotz hoher Volatilität!

Und es geht sogar passiv, mit einem Index!

Wie genau das funktioniert erkläre ich Dir hier:

In Kryptowährungen investieren mit einem Kryptoindex

Viele Investitionswege führen zum Krypto-Erfolg. Es gibt verschiedene Möglichkeiten in Kryptowährungen zu investieren. Einige sind komplexer, verlangen ein bestimmtes Vorwissen und tragen ein gewisses Risiko mit sich. Andere sind leichter und eher für Einsteiger geeignet.

In diesem Beitrag von cryptoeinfach.de erfährst Du, wie Du mit einem Kryptoindex Erfolg haben kannst.

Wer als Neuling den Krypto-Markt betritt, wird vielleicht von den vielen Möglichkeiten erschlagen und stellt sich Fragen wie: In welche Kryptowährung investieren? Nur in Bitcoin? Oder in viele Altcoins? Was ist Margin-Trading? Was ist Staking? Soll ich Trading Bots nehmen?

Und geht das ganze nicht auch einfacher?

Gerade für institutionalisierte Anleger ist der Handel mit Kryptowährungen ungewohnt. Bitcoin oder eine andere Kryptowährung zu kaufen ist gar nicht so kompliziert, doch was dann? Die Kryptos werfen so keine Renditen ab und man muss sich um die Aufbewahrung in der Wallet kümmern.

Außerdem sollte man ein paar Hintergründe über den Blockchain Hype kennen und sich der Unterschiede zwischen den Anlageformen bewusst sein.

Eine Alternative zum Kaufen und Verkaufen von Kryptowährungen stellen die Kryptoindizes dar. Im Grunde handelt es sich dabei um etwas ähnliches wie einen Krypto ETF. Die Indizes bestehen aus mehreren Kryptowährungen, deren Wertentwicklung der Index nachverfolgt. Damit kannst Du gleich in mehrere Kryptowährungen investieren.

Ein Index streut das Risiko, ein Totalverlust ist so gut wie ausgeschlossen. Der Anleger muss dabei nicht einmal viel über Kryptowährungen wissen. Er wählt den Index aus, welcher zum Beispiel die zehn größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung abbildet. Sobald eine Kryptowährung im Ranking fällt, wird sie aus dem Index geworfen und ersetzt.

Ein Kryptoindex nimmt einem damit die Arbeit ab, selber entscheiden zu müssen, in welche Kryptowährungen zu investieren sich lohnen könnte. Durch die Risikostreuung werden hohe Verluste vermieden. Ideal für Anfänger im Krypto-Bereich.

So ein Krypto ETF bietet natürlich nicht nur Vorteile. Wer hohe Gewinne innerhalb kurzer Zeiten einfahren will, der sucht auf den Krypto Börsen nach den vielversprechenden und unterbewerteten Coins und Tokens. Um Erfolg zu haben, braucht es bei dieser Strategie den richtigen Riecher und etwas Glück.

Diese Strategie kann allerdings auch zu hohen Verlusten führen, wenn die Investition fehlschlägt, die Kurze fallen oder sich das Projekt als Reinfall oder gar als Scam herausstellt. Letztlich gibt es nicht die eine, richtige Strategie, sondern nur jene, die zu Dir passt.

Egal, für welche Strategie Du Dich auch entscheidest, zunächst musst Du Dich auf der für Dich besten Krypto Börse anmelden. Die Kryptobörsen sind die Online-Handelsplattformen für Kryptowährungen. 

Kryptowährungen investieren 1 Kryptoindex investieren

Diese Anleitung führt Dich durch die einzelnen Schritte.

Schritt 1: Krypto Börse wählen und Konto eröffnen

Kraken stellt eine gute Wahl sowohl für Anfänger beim Kryptowährungen investieren als auch für Fortgeschrittene dar. Der Anmeldevorgang auf der Börse mit Sitz in San Francisco ist einfach gestaltet und in wenigen Schritten abgeschlossen.

Rufe die Webseite von Kraken auf und klicke anschließend auf „Create Account“. Es öffnet sich nun das Anmeldeformular, bei dem Du eine E-Mail-Adresse, einen Nutzernahmen und ein Passwort eingibst.

Stimme den Nutzerbedingungen zu und bestätige die Anmeldung. Dir wird nun eine Bestätigungs-Mail an die Adresse geschickt. Klicke auf den Link und Du hast die einfache Anmeldung abgeschlossen.

Es gibt noch ein paar Dinge, die Du danach machen musst, um Dein Konto vollständig zu verifizieren. Du wirst aufgefordert, ein paar Dokumente hochzuladen. Kraken benötigt diese, um Deine Person zu überprüfen und sicherzugehen, dass es sich bei Dir nicht um einen Kriminellen handelt.

Dazu lädst Du einen Personennachweis und einen Wohnsitznachweis hoch. Der Personennachweis kann eine Kopie des Personalausweises oder des Führerscheines sein. Stelle sicher, dass Namen und Bild deutlich zu erkennen sind.

Der Wohnsitznachweis kann zum Beispiel ein Kontoauszug sein, eine Kreditkartenrechnung, ein öffentliches Schreiben oder eine Stromrechnung. Wichtig ist, dass der Name und die Wohnadresse deutlich erkennbar sind. Das Verifikationsverfahren ist automatisiert und schnell erledigt.

Anschließend gilt es noch, das eigene Konto richtig zu schützen. Dazu verwendest Du am besten die 2-Faktor-Authentifizierung. Ist diese aktiviert, dann wird immer ein Code an Dein Smartphone gesendet, bevor Du Dich einloggen kannst oder Du Geld abhebst. Hacker haben somit keine Chance.

Die 2-Faktor-Authentifizierung findet sich unter den Optionen und der Sicherheit. Hast Du diese Einstellungen vorgenommen, dann ist die einfache Anmeldung abgeschlossen. Es gibt noch weitere Anmeldestufen, die für diese Anleitung erst einmal nicht relevant sind. Kraken erklärt diese in seinem FAQ-Bereich und seinen Tutorials genauer.

Kryptowährungen investieren 2 Schritt 1

Schritt 2: Guthaben zur Krypto Börse überweisen

Zunächst brauchst Du ein Guthaben, um in eine Kryptowährung investieren zu können. Um Dein Konto aufzuladen, klickst Du als nächstes auf „Funding“. Die „Funding“-Schaltfläche findest Du auf der oberen Leiste des Interfaces.

Hier öffnet sich eine neue Ansicht. Du siehst Dein leeres Guthaben und die Einzahlungsmöglichkeiten. Kraken akzeptiert US-Dollar, Euro, Britischen Pfund und die Einzahlung von Kryptowährungen.

Wähle Euro aus und klicke dann auf „Deposit“. Du hast die Möglichkeit, mit SEPA-Banküberweisung Euro einzuzahlen. Dir stehen mehrere Banken zur Verfügung. Die Fidor-Bank ist die beste Wahl.

Beachte, dass es sich hierbei um normale Banküberweisungen handelt. Das heißt, die Einzahlung kann zwischen 1 und 5 Tage dauern. Du musst Dich ein paar Tage gedulden, bis das Geld seinen Weg auf Dein Kraken-Konto gefunden hat.

Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 1 Euro. Nachdem Du Dich für eine Bank entschieden hast, werden Dir die Bankdaten angezeigt. Melde Dich dann bei Deiner Hausbank an und übertrage die Daten in das Überweisungsformular.

Vergiss dabei nicht die „Reference“. Kraken braucht den Hinweis, um die Überweisung auch deutlich zuordnen zu können. Übertrage also auch den Code und das „kraken.com“ in der Überweisung. Sende den Betrag und das Geld sollte sich bald auf dem Konto befinden.

Kryptowährungen investieren 3 Schritt 2

Schritt 3: Definition der Anlagestrategie

Spätestens jetzt geht es daran, sich eine Strategie zu überlegen. Mit den Euros auf dem Konto hast Du mehrere Möglichkeiten: Kryptowährungen direkt zu kaufen oder über einen Index in Kryptowährungen zu investieren.

Keine Strategie ist wirklich besser als die andere. Es kommt letztlich darauf an, welche Ziele Du verfolgst und auf welche Weise Du Gewinne erzielen willst. Auch Dein Kenntnisstand spielt hierbei eine Rolle.

Sei ehrlich zu Dir: Wie viel traust Du Dir zu? Welche Kenntnisse in Sachen Trading besitzt Du und was weißt Du über Kryptowährungen? Seine eigenen Stärken und Schwächen zu kennen, ist eine Grundvoraussetzung für das Trading.

So bietet z.B. der copy Trader eToro an, dass Du die Portfolios von erfolgreichen Tradern kopierst.

Eine mögliche Strategie, in eine Kryptowährung zu investieren, besteht darin, sie zu kaufen, zu halten und auf den richtigen Zeitpunkt zum Verkaufen zu warten. Dafür können Monate bis Jahre vergehen.

Andere kaufen und verkaufen täglich, indem sie sich die Schwankungen der Kryptowährungen zunutze machen. Dabei müssen diese Daytrader über ein gutes Wissen über die verschiedensten Kryptowährungen verfügen, ständig auf dem Laufenden sein und die Märkte beobachten.

Natürlich kannst Du auf diese Weise auch in mehrere Kryptowährungen investieren. Die Auswahl ist groß, Bitcoin sollte auf jeden Fall dabei sein. Bei Kraken werden Dir mehr als 50 weitere Altcoins angeboten.

Vor jedem Kauf lohnt sich die Recherche. Taugt die Kryptowährung etwas? Bietet sie einen echten Use Case? Verfügt sie über eine lebendige und aktive Community? Wie sieht es mit den Entwicklern aus, wer steckt dahinter?

Es gibt noch eine Möglichkeit, wie Du Dir das Trading etwas leichter machen kannst. Und zwar, indem Du in einen Kryptoindex investierst. Dabei musst Du Dir nicht selbst ein Portfolio zusammenstellen, sondern bekommst einen Korb der besten Kryptowährungen geboten.

Für das Index Trading bietet sich der HodlBot an. Der HodlBot investiert automatisch in die besten Kryptowährungen nach der Marktkapitalisierung. Er führt auch von selbst das Rebalancing aus. Du musst Dich also um nichts kümmern, außer selber die Strategie zu bestimmen.

Der HodlBot bietet eine passive Anlagestrategie, ohne dass viele Vorkenntnisse notwendig wären. Solltest Du es wünschen, dann kannst Du den HodlBot und seine Strategie noch immer nach eigenen Vorgaben umprogrammieren.

Der HodlBot verbindet sich über API-Schlüssel mit Deinem Konto auf Kraken. Indem Du ihm die Zugriffsrechte dazu erteilst, kann er in Kryptowährungen investieren und erstellt dadurch einen Index. Du kannst den HodlBot auch für das Coin-Tracking verwenden und weitere Konten mit der Software verbinden.

Kryptowährungen investieren 4 Schritt 3

Schritt 4: HodlBot Konto eröffnen

Um den HodlBot verwenden zu können, melde Dich auf der Webseite der Software an. Der Vorgang ist ähnlich wie bei der Anmeldung an der Krypto Börse: Gebe eine E-Mail-Adresse und einen Benutzernamen an und damit ist die einfache Anmeldung abgeschlossen.

Für die Nutzung des HodlBots musst Du monatliche Gebühren bezahlen. Deren Höhe hängt von dem Wert des Portfolios ab. Unter einem Wert von 500 US-Dollar kostet die Nutzung 3 US-Dollar pro Monat.

Ab einem Wert von 500 US-Dollar bis 1.000 US-Dollar kostet die Nutzung 6 US-Dollar pro Monat. Sollte der Wert des Portfolios die Marke von 1.000 US-Dollar übersteigen, dann musst Du 14 US-Dollar im Monat entrichten. Als Zahlungsdienstleister steht Dir unter anderem PayPal zur Verfügung.

Schritt 5: HodlBot mit Kraken verbinden

Nachdem das abgeschlossen ist, geht es daran, die Software mit Deinem Konto auf der Krypto Börse zu verknüpfen. Dafür klickst Du bei Kraken auf die „Settings“ und dann auf die API-Schaltfläche.

Zuvor musst Du die Zugriffsrechte auf Kraken klären. Die Optionen werden Dir angezeigt, nachdem Du auf „Generate New Key“ geklickt hast. Der HodlBot benötigt Zugriff auf „Query Funds“, allerdings darf er weder Gelder oder Kryptowährungen einzahlen (deposit) oder auszuzahlen (withdraw).

Zwar ist der dazu von seiner Programmierung her nicht in der Lage, aber es ist immer besser, auf Nummer Sicher zu gehen. Bei allen anderen Optionen solltest Du ein Häkchen setzen. Er muss auf Order und Trades zugreifen können und diese auch bearbeiten dürfen. Bei „Query Ledger Entries“ solltest Du auch ein Häkchen setzen.

Generiere anschließend einen Key und füge diesen unter „Integrations“ beim HodlBot ein. Der HodlBot braucht anschließend ein paar Minuten, um sich mit dem Portfolio auf Kraken zu synchronisieren.

Schritt 6: Hodl Index wählen

Dann wählst Du eine Strategie beim HodlBot aus. Dir stehen mehrere vorgefertigte Strategien zur Verfügung. Du kannst Sie direkt so übernehmen, wie sie vom Programm vorgegeben sind, oder selber bearbeiten. Zum Beispiel kannst Du einzelne Coins und Tokens aus dem Kryptoindex ausschließen oder die Rebalancing-Perioden ändern.

Beim HODL10 investiert der HodlBot in die zehn größten Kryptowährungen nach der Marktkapitalisierung. Das Rebalancing findet alle 28 Tage statt. An der Spitze der Kryptowährungen wird sich hier wenig ändern, vor allem Bitcoin und Ethereum werden ihre Platzierungen zu halten wissen.

Das wird auch Kryptowährungen wie Binance Coin, Cardano und Ripple betreffen. Nur Dogecoin ist ein Wackelkandidat, aber auch die Spaßwährung könnte für absehbare Zeit ihren Platz tapfer verteidigen. Das Entscheidende ist, dass in den Top 10 es nicht so viel Bewegung geben dürfte.

Weiterhin verwendet der HODL10 einen exponentiell gewichteten gleitenden Durchschnittswert bei der Gewichtung der Kryptowährungen. Dadurch soll die tägliche Volatilität der Coins und Tokens abgeschwächt werden. Der HODL10 eignet sich vor allem für kleine Anlagesummen.

Der HODL20 Kryptoindex investiert in die Top 20 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Jede einzelne Kryptowährungen wird auf ein Maximum von 10 % des Portfolios reduziert. Die Rebalancing-Periode beträgt 28 Tage.

Der HODL30 Kryptoindex eignet sich vor allem für größere Investitionssummen ab 3.000 Euro. Er investiert in die Top 30 der Kryptowährungen nach der Marktkapitalisierung und führt das Rebalancing ebenfalls alle 28 Tage durch.

Ähnlich wie der HODL10 verwendet der HODL30 einen exponentiell gewichteten gleitenden Mittelwert bei der Gewichtung der Kryptowährungen im Portfolio, um die täglichen Schwankungen am Markt auszugleichen.

Auf Kraken kannst Du weiterhin in den Kraken10 Kryptoindex investieren. Bei dieser Strategie besteht der Index aus den Top 10 der besten Kryptowährungen auf Kraken nach der Marktkapitalisierung auf der Börse. Die Rebalancing-Periode beträgt beim Kraken10 alle 10 Tage.

Kryptowährungen investieren 5 Schritt 6

Schritt 7: Einkommenssteuer beachten

Stichwort Kryptowährung Steuern.

Der Handel mit Kryptowährungen ist steuerpflichtig. Gewinne sowie Verluste eines Jahres müssen in der Steuererklärung des nächsten Jahres festgehalten werden. Unter Umständen fallen keine Steuerzahlungen an, das hängt jedoch von mehreren Faktoren ab. Bei Fragen solltest Du Dich ans Finanzamt wenden.

Kryptowährungen gelten zunächst einmal als private Veräußerungsgeschäfte. Damit gibt es einen Freibetrag von 600 Euro für alle Geschäfte dieser Art während eines Jahres. Liegen die Einnahmen bei 600 Euro und weniger, dann fallen keine Steuern an.

Außerdem spielt die Haltedauer eine Rolle. Gewinne oder Verluste werden erst realisiert, nachdem die Kryptowährungen verkauft wurden. Wenn Du die Coins und Tokens länger als 1 Jahr hältst, dann gelten sie als steuerfrei.

Der HodlBot kauft bei jeder Rebalancing-Periode Coins und Tokens nach. Daher kann die Steuererklärung schnell zu einer komplexen Aufgabe werden. Haltedauer und die Preise zum Kauf- und Verkaufszeitpunkt sind entscheidend. Auch hierfür gibt es hilfreiche Tools: Krypto Steuer Tools wie Accointing.

Kryptowährungen investieren 6 Schritt 7

Krypto Steuer Tools verbinden sich über API-Schlüssel mit dem Konto und erstellen auf Knopfdruck Steuer Reportings. Dabei berechnen sie die Einnahmen aller relevanten Trades.

Sie sind ein sehr nützliches Tool, sowohl für Einsteiger als auch für Vieltrader.

Fazit: passiv und erfolgreich in Kryptowährungen investieren

Die Indexmethode ist eine gute Wahl für Einsteiger, die ihre ersten Schritte beim Kryptowährungen investieren wagen wollen, oder für jene, die eine passive Strategie bevorzugen.

Der HodlBot vereinfacht das Trading mit Kryptoindizes durch sein automatisches Rebalancing.

So wird das Investieren in Kryptowährungen für uns alle einfach gemacht.


Tags

Geldanlage, Hodlbot, Investieren in Kryptowährungen


Das könnte Dich auch interessieren:

Du kannst gerne einen Kommentar hinterlassen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Darf ich Dich regelmäßig informieren?

Einfach bei meinem Newsletter anmelden und ich sende Dir eine email, wenn ein neuer Beitrag erscheint.

Als Dankeschön zeige ich Dir mein Muster Portfolio!