Kryptowährungen 2020: Was sind die interessantesten?

Die Anzahl der Kryptowährungen ist mittlerweile nicht mehr zu überschauen.

Doch ein Investor muss nicht alle kennen. Es reicht, über ein paar der interessantesten Kryptowährungen Bescheid zu wissen.

Bitcoin (BTC)

Die Kryptowährung, mit der alles anfing, ist noch immer die wichtigste Digitalwährung auf dem Markt.

Das digitale Gold wird auch im Jahre 2020 an der Spitze der Kryptowelt stehen.

Im Mai diesen Jahres steht das nächste Halving an. Das heißt: Weniger BTC werden ausgeschüttet, die einzelnen Coins werden wertvoller und der Kurs wird möglicherweise steigen.

Ethereum (ETH)

Auch Ethereum gehört zu den alten Hasen. Ethereum war die erste Blockchain-Plattform für Smart Contracts und dezentrale Applikationen. 

Dadurch ergeben sich verschiedenste neue Anwendungsfelder für die Blockchains und Kryptowährungen. Ethereum wird weiterhin eine der wichtigsten Kryptowährungen sein, doch die Konkurrenz schläft nicht.

Hast Du Interesse an neuen Beiträge von mir?

Basic Attention Token (BAT)

Der Basic Attention Token ist die Kryptowährung des Brave-Browsers.

Der Brave-Browser geht vertraulich mit den Daten seiner Nutzer um und blockt Werbung. Nutzer, die sich mit diesem Browser dennoch Werbung anschauen, können BAT verdienen und ihre eigenen BATs als Spende an Webseiten und Urhebern von Inhalten senden.

Tezos (XTZ)

Tezos ist eine weitere Smart Contract Plattform.

Das Besondere an ihr ist: Die Blockchain baut auf Proof of Stake auf. Nutzer können die Kryptowährung halten und damit beeinflussen, in welche Richtung sie sich entwickelt. Die Plattform wird für Investoren immer attraktiver, vor allem im Bereich der Security Tokens.

Monero (XMR)

Monero ist eine Privacy Coin.

Mit dieser Kryptowährung lassen sich anonyme Transaktionen tätigen. Die Transaktionen sind vollkommen privat und geben keine Informationen über die Beteiligten preis. Es handelt sich um die beliebteste Privacy Coin mit hoher Liquidität.

Cardano (ADA)

Cardano ist eine Smart Contract Plattform.

Sie wird von verschiedenen Experten und Wissenschaftlern aus dem Bereich der Kryptowährungen entwickelt. Dabei werden wissenschaftliche Standards eingehalten. Das Ziel ist die stabilste, skalierbarste und schnellste Blockchain-Plattform.

IOTA (IOTA)

IOTA soll die Kryptowährung des Internets der Dinge ("Internet of Things") werden. 

Beim Internet der Dinge geht es darum, dass alle Maschinen und Computer miteinander vernetzt sind und sich ständig miteinander austauschen. IOTA setzt dafür auf eine besondere Art der Blockchain: den Tangle. Der Tangle soll in der Lage sein, diese Datenflut bewältigen zu können.

Kauf von Kryptowährungen

Wenn Du nicht nur Bitcoin, sondern verschiedene Kryptowährungen kaufen möchtest, bieten sich die großen etablierten Börsen an:

Besonderer Typ:

Um 24/7 handeln zu können, sind Trading Bots sehr gut geeignet. Wenn Du Dich dafür interessierst, empfehle ich Dir den Cryptohopper.

Mit dem günstigen Einstiegspaket kannst Du mit dem Cryptohopper 15 verschiedene Coins handeln.

Schreibe einen Kommentar